Schottwien gelingt in Unterzahl Ausgleich gegen Grünbach

In einem spannenden 2. Klasse Wechsel-Match schaffte FC Schottwien in letzter Minute ein 2:2 (0:1) gegen SV Grünbach. In der ersten Hälfte hatten beide Teams Möglichkeiten auf den Führungstreffer, kurz vor der Pause sah Schottwiens Patrick Kirnbauer nach einer Notbremse die Rote Karte. Den dafür fälligen Elfmeter verwandelte Kevin Englitsch sicher zum 1:0 für Grünbach (44.). Kurz nach dem Seitenwechsel glich David Polleres zum 1:1 aus (50.), Grünbach ging durch einen Freistoß von Bence Ferenc Vágó aber wieder in Führung (65.). Schottwien gab in Unterzahl nicht auf und erzielte im letzten Angriff durch Johann Stranz noch das 2:2 (92.).  (Jetzt Trainingslager buchen)

Grünbach geht kurz vor der Pause in Führung

In der ersten Hälfte entwickelte sich von Beginn weg ein spannendes, kampfbetontes Match mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Zunächst hatte Schottwien zwei gute Chancen auf den Führungstreffer, auf der andern Seite konnte Julian Staudinger für die Gäste in drei Situationen nicht den ersten Treffer erzielen.

Im Laufe der ersten Hälfte verlegte sich das Match immer mehr ins Mittelfeld, die Chancen nahmen bis zur Halbzeit ab. In der 43. Minute spielte Schottwien einen schlechten Rückpass, Kevin Englitsch spritzte dazwischen und startete allein auf das Tor der Hausherren. Patrick Kirnbauer zog in höchster Not im Strafraum die Notbremse und wurde daraufhin vom Schiedsrichter mit Rot vom Platz gestellt. Der Gefoulte trat selbst zum Elfmeter an und ließ sich die Chance auf das 1:1 nicht entgehen (44.).

Schottwien trifft in Schlussminute

Die Hausherren waren also eine ganze Halbzeit lang in numerischer Unterlegenheit, Schottwien nützte aber die erste Chance, nachdem zuvor Grünbachs Rene Leitner knapp gescheitert war, zum schnellen Ausgleich. Nach einem Angriff über die linke Seite kam David Polleres ans Leder und schloss in der 50. Minute ins kurze Eck zum 1:1 ab. Der Gastgeber hatte danach noch zwei Möglichkeiten auf den zweiten Treffer, in Führung gingen aber wieder die Gäste. Bence Ferenc Vágó trat zu einem Freistoß an und zirkelte den Ball schön über die Mauer zum 2:1 ins Kreuzeck (65.).

Schottwien drängte trotz Unterzahl in der Schlussphase auf den Ausgleich und kam praktisch in letzter Sekunde noch zum Torerfolg. Den Heimischen wurde ein Freistoß von der Seite zugesprochen, bei der hohen Flanke setzte sich Johann Stranz im Luftduell durch uns sorgte per Kopf für das 2:2 (92.).

Stimmen zum Spiel:

Mario Born (Trainer Schottwien): "Es war prinzipiell ein gutes Match von beiden Seiten, wir sind durch ein Blackout und einem Elfmeter in Rückstand geraten. Nach der Pause hat mein Team Moral bewiesen und in Unterzahl zwei Tore erzielt, diesen Punkt hat sich meine Mannschaft verdient."

Franz Hackstock (Trainer Grünbach): "Wir hatten in der ersten Hälfte mehr Chancen und sind auch in Führung gegangen, in der zweiten Hälfte haben wir trotz numerischer Überlegenheit die Kontrolle verloren. Es ist ärgerlich, dass wir nach einem Standard noch den Ausgleich hinnehmen mussten."