Sicherer Heimsieg gegen Ternitz - Scheiblingkirchen II feiert Herbstmeistertitel

Scheiblingkirchen II
ASK Ternitz

Scheiblingkirchen II empfing am Donnerstag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten ASK Ternitz und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, um die Serie ungeschlagener Spiele fortzuführen und schon in der vorletzten Runde den Herbstmeistertitel feiern zu können. Ternitz setzte sich letzte Runde klar mit 4:1 gegen Natschbach durch und wolle dem Leader möglichst ein Bein stellen. Das letzte Aufeinandertreffen im April entschied Scheiblingkirchen II mit 3:0 für sich.


 

Scheiblingkirchen II setzt sich vor der Pause ab

Scheiblingkirchen II findet von Beginn weg gut in die Partie, die Heimelf bekommt das Match vor knapp 80 Fans rasch unter Kontrolle und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Nach einem Getümmel im Strafraum beweist Simon Walli in Minute 5 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:0.

Ternitz hält nach dem frühen Gegentor dagegen und versucht alles, um dem Favoriten das Leben schwerzumachen. Die Gäste können nach vorne aber nur selten zwingend werden, durch einen Weitschuss kommt man in 90 Minuten zur einzigen gefährlichen Möglichkeit.

Scheiblingkirchen hat die Partie unter Kontrolle, lässt hinten nichts anbrennen und sorgt schon vor der Pause durch einen Doppelschlag für eine Vorentscheidung. In der 28. Minute findet der gegnerische Tormann in Manuel Widermann seinen Meister, der gekonnt auf 2:0 stellt. Der Spielertrainer der Heimelf zeigt kurz danach auch sein Können bei ruhenden Bällen, Manuel Widermann versenkt einen Freistoß direkt zum 3:0 Pausenstand (32.).

Viertes Tor nach Elfmetersituation

Nach Wiederbeginn hat der Tabellenführer alles im Griff und sorgt bald für die endgültige Entscheidung. David Gnam verwertet in Minute 56 einen zugesprochenen Elfmeter zum 4:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. In der Folge bleibt Scheiblingkirchen II das gefährlichere Team, kann weitere Chancen aber nicht zu einer höheren Führung nützen. Ternitz hält bis zum Schluss dagegen, die Gastgeber geraten aber nicht mehr in Gefahr und feiern nach dem 4:0 Erfolg den Gewinn des Herbstmeistertitels.

Stimme zum Spiel:

Andreas Ressler (Sektionsleiter Scheiblingkirchen): "Ternitz hat sich gewehrt, kam aber nur zu einer richtigen Torchance. Es war ein souveräner Sieg und die Mannschaft hat überzeugend gespielt. der Erfolg hätte sogar höher ausfallen können. Ein Grund für den Gewinn des Herbstmeistertitels ist, dass alle im Training immer Vollgas geben. Die Mannschaft ist um ein Jahr älter und zusammengeblieben , sie präsentiert sich als Einheit. Dazu muss man auch das Trainerteam loben, sie trage viel zum Erfolg bei und es ist alles sehr harmonisch."

Die Besten bei Scheiblingkirchen II: Tobias Mach (ZM), David Gnam (Libero), Simon Walli (LM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten