Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga West

Kameradschaft passt - Sehr zufriedenstellender Herbst von Herzogenburg

"Vor der Saison hätte ich die nun geschaffte Platzierung und die Punkteausbeute im Herbst sofort unterschrieben", blickt SC Herzogenburg Trainer Björn Wagner auf eine gute Hinrunde seiner Mannschaft zurück. In den ersten vier Matches blieb der Verein ungeschlagen, in der gesamten Hinrunde kassierte man nur vier Niederlagen und etablierte sich in den Top 5 der 2. Landesliga West. Mit neun Zählern Rückstand auf Herbstmeister Schrems, aber nur drei auf den Tabellenzweiten Amaliendorf belegte Herzogenburg mit 25 Punkten den starken vierten Platz in der ersten Saisonhälfte, die Mannschaft soll im Winter möglichst zusammenbleiben und im taktischen Bereich ein weiterer Schritt nach vorne gemacht werden.

"Wir haben noch zu viele Tore bekommen"

Das gesamte Jahr 2018 war für Herzogenburg eine Erfolgsgeschichte, mit der drittbesten Punkteausbeute im Frühjahr 2018 schaffte der Verein noch den Klassenerhalt und wurde nach 24 Zählern in der Rückrunde Neunter. Im Herbst konnte die Mannschaft daran anschließen und setzte sich bald in den Top 5 der Liga feste, mit 25 Punkten gelang eine weitere Steigerung. "Nach mehreren Jahren, bei denen der Verein um den Abstieg spielte, nachdem gute Verstärkungen im letzten Frühjahr geholt wurden, haben wir einen guten Herbst gespielt. Es ist aber sicher noch Luft nach oben, wir haben zu viele Tore bekommen und werden daran arbeiten. Offensiv werden wir auch etwas ändern, das Pressing wird umgestellt. Die Kameradschaft im Team passt, alle sind im Training dabei und ziehen voll mit, das Gefüge ist absolut in Ordnung", erklärt Trainer Björn Wagner.

Jochen Fallmann als Fragezeichen

Am 21. Januar startet Herzogenburg in die Vorbereitung, die zwei Monate plus eine Woche dauert, alle Testspiele werden auf Kunstrasen ausgetragen. Im taktischen Bereich wird in den folgenden Monaten angesetzt, die Mannschaft soll möglichst unverändert ins Frühjahr starten. "Prinzipiell bleibt der Kader gleich, Jochen Fallmann könnte uns bei dementsprechenden Angeboten verlassen, ich würde es ihm vergönnen, er hat uns in der bisherigen Zeit sehr weitergebracht. Vielleicht werden wir ein, zwei junge Spieler aus der U23 in den Kader holen", so Herzogenburgs Coach.

Auf die Frage nach der Ausgangslage der Liga im Frühjahr meint Björn Wagner: "Ich denke Schrems wird sich den Titel nicht mehr nehmen lassen, sie hätten es sich auch aufgrund der Zuschauer verdient, auch Amaliendorf und Haitzendorf werden in den Spitzenplätzen verweilen. Unser Ziel ist es, in den Top5 der Liga zu bleiben und weiter schönen Fußball zu spielen."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung