Vereinsbetreuer werden

Grafenwörth gibt Hoffnung nicht auf

In der Reihe der Ligaportal-Interviews ist dieses Mal Jürgen Gedl, sportlicher Leiter des USC Grafenwörth, zu Gast.Gedl spricht dabei über die Herbstsaison in der Gebietsliga Nord-West-Waldviertel und nimmt zur kommenden Transferzeit und seine Erwartungen für das Frühjahr 2002 Stellung. Als Zweiter hinter Winterkönig Gmünd hat man in Grafenwörth den Aufstieg jedenfalls noch lange nicht abgeschrieben.

Ligaportal: Wie zufrieden sind Sie mit der Herbstsaison bzw. wie fällt der Rückblick aus?

Jürgen Gedl "Grundsätzlich sind wir mit dem Verlauf der Herbstsaison zufrieden. Bis auf die Niederlage in Raabs, ansonsten haben wir in jedem Match gut gespielt. Der Rücktritt von Trainer Hannes Tscheppen drei Runden vor Schluss war natürlich auch nicht geplant, dennoch haben wir gegen Großweikersdorf gewonnen, gegen Absdorf Remis gespielt und das Derby in Langenlois mit 2:1 für uns entschieden."

Ligaportal: Wie ist die Stimmung beim USC Grafenwörth allgemein?

Gedl: "Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut, was sich auch in der U23 wiederspiegelt die ja Herbstmeister wurde."

Veränderungen auf ein, zwei Positionen

Ligaportal: Gibt es bereits fixe Zu- bzw. Abgänge? Auf welchen Positionen sehen Sie für das Frühjahr Handlungsbedarf?

Gedl: "Wir werden mit Sicherheit die Mannschaft auf ein oder zwei Positionen verstärken müssen, weil uns auch Spieler in der Winter Transferzeit verlassen."

Ligaportal: Gab es in der Herbstsaison Verletzungsprobleme oder Erkrankungen und wie geht es den Spielern jetzt?

Gedl: "Leider hat es nach der vierten Runde Christoph Wieser am Kreuzband erwischt und dieser Ausfall tat uns sehr weh. Ansonsten hatten wir keine größere Verletzungen."

Ligaportal: Wie sieht die Zielsetzung für die Frühjahrssaison aus?

Gedl: "Die Mannschaft weiter zu entwickeln, verletzungsfrei zu bleiben und den Rückstand auf Gmünd zu minimieren."

Ligaportal: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann oder wird die Saison erneut abgebrochen?

Gedl: "Ich rechne und hoffe natürlich, dass die Saison unter keine Einschränkungen fertig gespielt werden kann."

Ligaportal: Wer sind für Sie die Titelkandidaten und wer macht am Ende das Rennen um den Meistertitel?

Gedl: "Wir wollen natürlich solange wie möglich oben dabei sein, fünf Punkte auf Gmünd sind nicht die Welt aber man sollte auch ein Auge auf Absdorf haben die im Herbst mit guten Leistungen aufgezeigt haben."