Gebietsliga West

Hohe Trainingsbeteiligung - Vorbereitung verläuft bei Grein zufriedenstellend

Im Sommer hatte sich TSV Grein das Ziel gesteckt, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben und einen einstelligen Platz zu schaffen, die Mannschaft zeigte im Herbst auf und etablierte sich in der oberen Hälfte der Gebietsliga West. Nach dem Mannschaftsrückzug von St. Georgen steht Grein zur Halbzeit mit 17 Punkten auf Rang 5. In der Transferzeit wurde der Verein rasch fündig, mit Mario-Tiberiu Dragodan wurde von Gottsdorf ein neuer Stürmer geholt, zudem stießen mit David Mistelbauer (zuletzt Seitensteten) und Robin Rapolter (Biberbach) zwei junge Akteure zur Mannschaft. Im Gegenzug wurden die beiden Legionäre abgegeben, Martin Valigura geht nun in der 2. Klasse für Ybbsitz auf Torjagd, Erik Talian ging in seine Heimat zurück.

Lukas Wöran derzeit verletzt

Ende Jänner startete Grein in die Vorbereitung auf das Frühjahr, die letzten Wochen waren laut Coach Wolfgang Talir durchaus positiv: "Grundsätzlich ist die Vorbereitung sehr gut verlaufen, wir hatten immer sehr viele Leute im Training. Es sind zwischen 24 und 28 Spieler bei den Einheiten dabei, auch die Tage in Aumühle zum Teambuilding waren absolut positiv. Wir hatten in den Testspielen recht anständige Ergebnisse, kassierten nur zwei hohe Niederlagen."

Gegen Waidhofen/Ybbs und Schwertberg musste sich Grein deutlich geschlagen geben, letzte Woche setzte man sich gegen Pöchlarn 2:1 durch. An diesem Wochenende wird die Testspielreihe abgeschlossen, am Samstag trifft man auf eigener Anlage auf den 2. Landeliga West-Vertreter Melk - ein starker Gegner als Generalprobe.

Aufgrund von krankheits- und verletzungsbedingten Auswällen waren die letzten Wochen etwas schwierig, daher bleibt Grein seinem bewährten 4-2-3-1 System treu und wird das neue 4-1-3-2 System bei Bedarf einsetzten. Lukas Wöran ist zum Zuschauen verdammt, er fällt aufgrund eines Muskelfaserrisses derzeit aus. Es gibt zudem ein paar Grippekranke und angeschlagene Spieler. "Wir hoffen, dass möglichst alle wieder zurück sind bis zum Beginn der Herbstmeisterschaft. Für uns ist jetzt sich der Bonus, dass wir keine Legionäre mehr haben und daher immer alle am Training sein können. Man kann damit immer auf alle zurückgreifen, das ist super für uns", erklärt Talir abschließend.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten