Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Wichtiger Heimerfolg - Neuhofen setzt sich knapp gegen Hainfeld durch

Union Neuhofen
SC Hainfeld

Am Mittwoch traf Union Neuhofen Fußball in der Gebietsliga West auf SC Fischer Hainfeld. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen, in der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden beim torlosen Remis die Punkte geteilt.

Beide Temas mit Chancen auf Führung

Hainfeld findet in diesem 6-Punkte-Spiel besser aus den Startlöchern, Roman Sopusek hat mit einem Weitschuss aus 20 Metern Pech, der Ball streicht knapp an der Stange vorbei. Bei dem nächsten gefährlichen Angriff der Gäste kann sich der heimische Torhüter auszeichnen, im Laufe der ersten Halbzeit bekommt Neuhofen vor 110 Zuschauern das Match in den Griff und wird nun auch offensiv gefährlich.

Ein Abschluss von Gevorg Badalyan geht knapp neben das Tor, zudem finden die Hausherren zwei 1gegen1-Sitautionen vor, können daraus aber kein Kapital schlagen. Beide Seiten finden in der ersten Hälfte Möglichkeiten auf die Führung vor, es bleibt aber beim torlosen Zwischenstand.

Erster Treffer eines Neuzuganges

Nach dem Seitenwechsel zeigen zunächst beide Schlussmänner gute Paraden, Neuhofen spielt in dieser Phase mehr gute Chancen heraus, es dauert aber bis Mitte des zweiten Abschnittes, ehe die Heimelf auch scort. Nach einem Standard für Hainfeld schaltet Neuhofen nach Ballgewinn schnell um, Gevorg Badalyan legt in Minute 69 noch einmal quer und Maximilian Zanitti-Brunello sorgt mit seinem ersten Treffer für sein neues Team für das 1:0.

Gevorg Badalyan findet danach noch zwei gute Chancen vor und trifft dabei nach einer schönen Aktion und Lupfer über den Keeper nur die Stange. Hainfeld versucht noch einmal alles um zumindest den Ausgleich zu schaffen, Andre Hofer wird mit zwei Kopfbällen gefährlich, die der heimische Keeper aber parieren kann. Neuhofen bringt den knappen Vorsprung zum Schluss übe die Zeit und holt einen wichtigen Dreier.  

Stimme zum Spiel:

Franz Höllmüller (Sportlicher Leiter Neuhofen): "Hainfeld hat ein Team mit viel Qualität, es war ein Spiel auf Messers Schneide und da wir es verabsäumt haben den zweiten Treffer zu erzielen, bis zum Schluss spannend. Wir hatten etwas mehr zwingende Möglichkeiten, über 90 Minuten gesehen war der Sieg verdient."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung