Klemens Pesek scort doppelt - Oed/Zeillern bezwingt Kematen

USV Oed/Zeillern
ASK Kematen

Am Samstag traf in der 1. Runde der Gebietsliga West USV Lehner Oed/Zeillern vor heimischer Kulisse auf ASK Metran Kematen . Oed war mit einer klaren 0:4 Niederlage in die Saison gestartet und hatte dabei massive Probleme in der Defensive. Kematen gewann dagegen den Auftakt gegen Oberndorf mit 1:0 und hoffet, auch auswärts zu punkten. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams im März konnte Kematen nach einem 3:2 Auswärtssieg den Platz als Sieger verlassen.


Oed mit Doppelschlag

Vor 150 Zuschauern zeigt sich Oed im Vergleich zur Wochenmitte defensiv deutlich verbessert, die Heimelf lässt in der ersten Hälfte hinten fast nichts zu und kotrolliert die Partie. Kematen findet nach dem Auftaktsieg nur sehr schwer ins Match und kann vorne nur wenige Akzente setzen.

Oed hat alles im Griff und sorgt mit einem Doppelschlag Mitte des Durchganges für einen beruhigenden Vorsprung. Nach 20 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Klemens Pesek trifft mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern zum 1:0. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Gäste, der Heimelf wird ein Strafstoß zugesprochen, den wieder Klemens Pesek in Minute 23 zum 2:0 versenkt. Oed hat bis zur Pause alles im Griff und geht mit einer 2-Tore-Führung in die Kabine

Kematen mit mehr Spielanteilen - Heimelf mit einigen Konterchancen

Kematen versucht alles kann aber das Abwehrbollwerk Oeds nicht durchbrechen!

Rudi Nurriev, Ticker-Reporter

Nach dem Seitenwechsel versucht das Auswärtsteam das Ruder noch einmal herumzureißen, Kematen hat jetzt mehr Ballbesitz und drängt auf den Anschlusstreffer. Oed zieht sich dagegen etwas zurück, steht defensiv sehr kompakt und lauert auf Konterchancen.

Die Heimmannschaft wird durch schnelle Gegenangriffe in Halbzeit 2 mehrmals gefährlich, kann diese aber nicht zu einer noch deutlicheren Führung nützen. Kematen ist in den zweiten 45 Minuten sehr bemüht, kann die Abwehr des Gegners aber nicht knacken. Schlussendlich rehabilitiert sich die Mannschaft von Oed für die Auftaktklatsche und gewinnt im zweiten Heimspiel verdient.

Stimme zum Spiel:

Leopold Mühlböck (Sportlicher Leiter Oed/Zeillern): "Im Gegensatz zum Spiel gegen Biberbach haben wir 90 Minuten lang überhaupt keine Torchance des Gegners zugelassen. In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, in Durchgang 2 hatte Kematen mehr Ballbesitz und wir sicher fünf gute Konterchancen. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen."

Die Besten bei Oed/Zeillern: Klemens Pesek (MF), Michael Dietl (MF).

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?