Traxler entscheidet Duell der Nachzügler zugunsten TSV St. Georgen/Gusen

Zum Auftakt der 21. Runde in der 2. Klasse Nord-Ost  empfing die TSV St. Georgen/Gusen die ATSV Langenstein. Den Zuschauern präsentierte sich ein wahres Kellerduell, handelte es sich doch beim Gastgeber um den abgeschlagenen Tabellenletzten, bei den Gästen um den Tabellenvorletzten. Während die Gäste den Anschluss an die vorderen Mannschaften halten konnten, mussten sich die Heimischen bis zu diesem Spieltag mit vier Punkten aus 21 Spielen zufrieden geben. In einem umkämpften Spiel  feierte St. Georgen den zweiten Sieg und gewann mit 1:0.

 

St. Georgen drückt auf das Tor

Im ersten Durchgang entwickelte sich unter der Leitung von Herbert Viertlmayr eine Partie, der die Heimischen den Stempel aufdrückten. Die St. Georgener fanden mehrere Chancen vor, scheiterten aber immer wieder am gut reagierenden Torwart Daniel Wahlmüller. Unter anderem scheiterte der St. Georgener Michael Steininger nach einer schönen Kombination im direkten Duell am gegnerischen Torwart, der mit einer tollen Reaktion den Einschlag und somit den Rückstand für seine Mannschaft verhindern konnte. Von Langenstein kam im ersten Abschnitt sehr wenig, die Gäste hatten damit zu tun, den Gegner vom eigenen Gehäuse fern zu halten. Nach 45 Minuten wechselten die Mannschaften mit einem torlosen Remis die Seiten.

 

Traxler-Goldtor bringt Heimsieg

Der zweite Durchgang lief genauso an, wie die ersten 45 Minuten aufgehört hatten. St. Georgen spielte mutig nach vorne, belohnte sich aber dieses Mal in der 58. Minute mit dem Führungstreffer. Fabian Traxler kam etwa 35 Meter vor dem Tor an den Ball, fasste sich ein Herz und feuerte das Leder Richtung Gehäuse. Wahlmüller konnte die Richtung des Balles nicht mehr entscheidend verändern, weshalb das Leder zur viel umjubelten Führung für die Heimischen im Tor einschlug. Unmittelbar nach diesem Treffer hatten die Gäste die große Möglichkeit auf den Ausgleich. In der 62. Minute nahm der Torwart der Heimischen das Leder zwei Mal hintereinander im Strafraum mit den Händen auf, den fälligen indirekten Freistoß aus sechs Metern knallten die Mannen aus Langenstein in die Mauer. In den letzten 20 Minuten warf die Gästemannschaft alles nach vorne und versuchte, die Mannschaft aus St. Georgen mit langen Bällen in den gegnerischen Strafraum aus dem Konzept zu bringen, der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen und die Heimischen aus St. Georgen feierten in der laufenden Saison den zweiten vollen Erfolgt.

 

Stimme zum Spiel:

Rene Hofer (Trainer TSV St. Georgen/Gusen):
"Für mich war heute klar, dass jene Mannschaft, welche das erste Tor erzielt, das Spiel gewinnen wird. Ich bin sehr froh, dass wir das waren und bin auf meine Jungs sehr stolz."

Die Besten: Manuel Eibensteiner, Iosif-Lulian Banda, Fabian Traxler

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter