7:2 in Kirchberg/Donau! Union Arnreit sichert sich siebenten Sieg in Serie

Am elften Spieltag der 2. Klasse Nord-West gastierte die Union Arnreit bei der TSU Kirchberg/Donau. Der Tabellenzweite aus Arnreit startete fulminant in diese Begegnung und führte nach einseitigen 45 Minuten bereits mit 3:0. Obwohl der Gastgeber im zweiten Spielabschnitt besser agierten als im ersten, setzte es am Ende eine herbe 2:7-Schlappe. Die Heimischen verweilen aufgrund dieser Niederlage weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz, während die Zach-Elf an Tabellenführer Oepping dranbleibt und mit nur einen Zähler weniger auf Platz zwei rangiert. (Jetzt Trainingslager buchen)

 

Spiel auf ein Tor - klare Angelegenheit für Arnreit

Die Gäste aus Arnreit übernahmen von Anfang an das Kommando der Partie und schnürten die Hausherren in der eigenen Hälfte ein. Bereits in der achten Spielminute wurden die Angriffsversuche belohnt. Nach einer schönen Ballstaffette wurde der in der Mitte lauernde Michael Furtmüller, mittels eines Stanglpasses mustergültig bedient, welcher die Kugel zum 1:0 über die Linie schieben konnte. Nach diesem Gegentreffer waren die Heimischen noch mehr verunsichert und brachten kaum Ruhe in ihr Spiel und so dauerte es bis zur 18.Minute als die Gäste erneut jubelten. Diesmal trug sich der Goalgetter vom Dienst, Kevin Aiglstorfer, in die Schützenliste ein. Während Mitte der ersten Halbzeit der dritte Treffer wegen Abseits aberkannt wurde, machte wenige Augenblicke später, Alexander Engleder, das dritte Tor für seine Elf. Nach 45 einseitigen Minuten, beendete Schiedsrichter Leitenmüller diese erste Halbzeit und schickte beide Mannschaften in die Kabinen.

 kirchberg arnreit lindorfer 251015 1

Sechs Treffer in Halbzeit zwei

Während von den Hausherren in Halbzeit eins so gut wie gar nichts zu sehen war, fanden sie im zweiten Spielabschnitt etwas besser in das Spiel und versuchten über den Kampf in das Spiel zu finden. Die Brandmair-Elf war bemüht, kassierte jedoch in Minute 47 und 52 die Gegentreffer vier und fünf. Erneut waren es Kevin Aiglstorfer und Michael Furtmüller, welche zum Torjubel abdrehen konnten. Nur wenige Minuten später jubelten dann auch die Hausherren, welche durch Lukas Koblmüller, das 1:5 erzielen konnten. Mitte der zweiten Halbzeit fielen noch die Treffer zum 1:6 bzw. 2:6, ehe erneut Torjäger Kevin Aiglstorfer in der 86. Minute mit dem Tor zum 2:7 den Schlusspunkt setzte.

 kirchberg arnreit lindorfer 251015 2

Stimme zum Spiel:

Günter Brandmair, Trainer TSU Kirchberg/Donau:

"Wir waren in der ersten Halbzeit überhaupt nicht vorhanden und aufgrund der spielerischen Leistung geht diese Niederlage auch in Ordnung. Dieses Ergebnis ist natürlich ein kleiner Rückschritt in unserer Entwicklung, dennoch möchten wir in den letzten zwei Spielen noch drei Punkte einfahren."

 

Herbert Zach, Trainer Union Arnreit:

"Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Wir waren über neunzig Minuten lang überlegen. Ich muss der gesamten Mannschaft ein Lob aussprechen, da sie alles genauso umsetzte wie wir uns das vorgenommen haben."

kirchberg arnreit lindorfer 251015 3

Fotos: Manfred Lindorfer

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.