Union Walding behält mit 5:0 Kantersieg in St. Peter/Wimberg die weiße Weste

Am 3. Spieltag der 2. Klasse Nord-West hatte die Union St. Peter/Wimberg die Mannen der DSG Union Walding zu Gast. Die Heimischen verließen in den ersten beiden Partien den Platz jeweils einmal als Sieger und einmal als Verlierer, die Gäste waren zweimal siegreich und legten einen makellosen Saisonstart hin. Bei herrlichem Fußballwetter ließen die Waldinger keinen Zweifel aufkommen und gewannen gegen an diesem Tag chancenlose Gastgeber in der Höhe verdient mit 5:0 und lachen damit vorerst von der Tabellenspitze.

Schmaranzer bringt Walding auf die Siegerstraße

Vor rund 120 Zuschauern unter der Leitung von Referee Florian Klaffenböck brachte Kapitän Schmaranzer seine Mannschaft in Spielminute sieben mit der ersten nennenswerten Offensivaktion in Führung. Der Torschütze kam etwa 22 Meter vor dem Tor an den Ball und schlenzte diesen mit seinem starken linken Fuß gefühlvoll in die lange Ecke. Beflügelt durch den frühen Führungstreffer spielte Walding weiter munter nach vorne. Zwei weitere Großchancen konnten die Gäste vorerst nicht nutzen - in der 16. Minute kam Michael Fasching nach einem Konter aus spitzem Winkel zum Abschluss und scheiterte am Außenpfosten, in der 27. scheiterte Schmaranzer nach einem Ballverlust der Gastgeber am eigenen Strafraum im direkten Duell an Torwart Lukas Coufal. Im Anschluss an diese Großchance führte der folgende Corner zum 2:0 für Walding. St. Peter konnte den Ball nur kurz klären, Gregor Wolfmayr nahm sich ein Herz und schloss aus etwa 25 Metern ab. Den Aufsitzer konnte Coufal nur kurz zur Seite abwehren, wo Thomas Brandl goldrichtig stand und einschob. Danach passierte im ersten Abschnitt nichts mehr, es wurden mit einem verdienten 2:0 für Walding die Seiten getauscht.

 

Walding in Torlaune

Nur fünf Minuten waren nach dem Pausentee gespielt, da kam es im Strafraum der Heimischen nach einem Eckball zu einem Gestochere, aus dem Stefan Mayr als Sieger hervorging und das Leder über die Linie drückte. Walding machte gegen überforderte Gastgeber weiter und stellte in der 61. Minute auf 4:0. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite kam im Zentrum Richard Schmaranzer an den Ball und zirkelte diesen aus 16 Metern in die Maschen. Damit waren auch die letzten Zweifel ausgeräumt, Walding würde den Platz als Sieger verlassen. St. Peter konnte im zweiten Abschnitt nur einmal im gegnerischen Strafraum gefährlich werden. Nach einem Konter und einem Pass von der linken Seite in den Rückraum scheiterte Mirza Ramadanovic am Querbalken. Auf der anderen Seite stellte Johannes Scheftner in der 84. Minute nach schönem Querpass von Dominik Stöbich ohne Mühe auf 5:0, in der 90. Minute verhinderten Torwart Coufal und die Latte bei einem strammen Distanzschuss von Lukas Grünbacher eine noch höhere Niederlage. Am Ende gewann Walding verdient mit 5:0 und übernimmt die Tabellenführung.

 

Stimme zum Spiel:

Fredi Niederberger (Sektionsleiter-Stellvertreter DSG Union Walding): "Wir haben heute wirklich gut gespielt und auch in der Höhe verdient gewonnen. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg durchaus noch um das ein oder andere Tor höher ausfallen können."

Die Besten:

DSG Union Walding: Dominik Rammelmüller (IV), Dominik Stöbich (RV), Lukas Grünbacher (DM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter