Union Peuerbach dreht "Aufsteiger-Derby" [Video]

„Aufsteiger-Derby“ hieß es am Samstag in der Landesliga West. Die Union SGS Dorf/Pram empfing die schon aus der Bezirksliga bekannte Union Peuerbach. In der Vorsaison spielten beide um den Meister, in der Landesliga ging es erst schleppend voran. Die Dorfer haben sich in den letzten Spielen aber immer weiter gesteigert und aus zwei Spielen vier Punkte mitnehmen können. Aber auch Peuerbach wird immer besser, konnte man letzte Woche die über 370 Minuten andauernde Torsperre der Absteiger aus Gmunden knacken. Im Duell der Aufsteiger holt sich der Vizemeister der letzten Saison nach einem spannenden Schlagabtausch aber den Sieg.

 

Nach Führung folgt schnelle Antwort

Die erste Chance haben die Hausherren. Martin Hegedüs bekommt den Ball durchgesteckt, scheitert aber an Matthias Bräuer, der das kurze Eck perfekt zu macht. Bis es dann wieder eine gute Möglichkeit gibt dauert es lange, ganze 30 Minuten. Es ertönt die Pfeife von Schiedsrichter Lukas Schüttengruber - es gibt Elfmeter für die Heimischen. Kapitän Martin Nisser tritt an und hämmert den Ball halbhoch links rein. Die Gäste aber nicht entmutigt, der Ausgleich fällt keine 60 Sekunden später. Ein hoher Ball wird auf die rechte Seite geschlagen, Jan Schrank geht die Linie runter und zieht in die Mitte. Irgendwie schafft er es die Kugel zwischen Felix Gstöttner und dem Pfosten vorbeizuschieben und erzielt den schnellen Ausgleich. Überrascht von der schnellen Antwort ziehen sich die Heimischen etwas zurück, aber auch die Gäste sorgen in dieser Hälfte nicht weiter für Gefahr.

 

Tor Union Peuerbach 39

Mehr Videos von Union Peuerbach

 

Peuerbach dreht die Partie

Nach Wiederanpfiff dauert es dann wieder etwas bis die Teams in Fahrt kommen, dafür geht es aber dann richtig los. Zuerst sorgt Mark Pilisi für die erneute Führung von Dorf. Nach einer guten Möglichkeit der Gäste fahren die Hausherren einen schnellen Konter, den Pilisi mit einem strammen Schuss von halblinker Position perfekt beendet. Die Antwort der Peuerbacher kommt diesmal aber nicht sofort, es dauert eine Viertelstunde. Peter Jaska tritt einen Freistoß aus gut 25 Metern, der Ball fliegt in den Sechzehner und springt auf den Boden. Von dort direkt ohne Fremdeinwirkung ins Tor, also der erneute Ausgleich. Nach dem 2:2 drücken die Gäste auf die Führung, welche kurz vor Schluss auch gelingt. Schrank geht die Linie runter und bringt den Ball in die Mitte auf Manuel Strasser, der nur noch den Fuß hinhalten muss. So drehen die Peuerbacher also kurz vor Schluss noch das Spiel und nehmen drei Punkte aus Dorf mit.

 


Quelle: YouTube

 

Markus Mayr, Sportlicher Leiter Union Peuerbach:

"Grundsätzlich war das, aufgrund der Chancen, ein verdienter Sieg. Wir konnten uns endlich belohnen. Wir sind mit der Mannschaftsleistung und den spielerischen Komponenten sehr zufrieden. Jetzt müssen wir in den kommenden Spielen noch ein paar Punkte sammeln, dann sind wir insgesamt zufrieden."

 

Die Besten:

Union Peuerbach: Manuel Strasser (linkes Mittelfeld) und Jan Schrank (offensives Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter