Turnaround: Seiersberg gelingt es gegen Strassgang das Spiel noch zum drehen!

SC Seiersberg
SV Strassgang

In der 22. Runde der 1. Klasse Mitte B duellierten sich der Tabellenfünfte der SC Shoppingcity Seiersberg und der Tabellenachte der SV Raiba Strassgang. In der letzten Runde remisierte der SC Shoppingcity Seiersberg mit 2:2 gegen den USV St. Marein bei Graz. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Diesmal hatte die Prestreshi-Elf die Nase vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass Seiersberg weiter am 5. Rang zum finden ist. Strassgang muss nach dieser Leermeldung weiter mit einem Mittelfeldplatz Vorlieb nehmen. Schiedsrichter war Bruno Wurzer. 80 Zuseher waren mit von der Partie.

Strassgang erweist sich als harte Nuss

Die Zuseher erleben ein packendes Spiel und kommen voll auf ihre Kosten. In Minute 20 setzt sich Andreas Berger im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 0:1. Nachfolgend trifft Lukas Pöttinger in der 33. Minute zum 0:2 für Strassgang und lässt die Zuschauer jubeln. Was doch einigermaßen überraschend kommt. Sind es doch die Seiersberger, die sich in der Favoritenrolle befinden. Aber die Berger-Schützlinge erweisen vor allem in der ersten Hälfte als ganz schwer bespielbarer Gegner. Was der Gastgeber in der Offensive auch versucht, aufseiten der Strassganger weist man stets die passende Antwort zum geben. So sollte es auch mit 0:2 in die Halbzeitpause gehen. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Seiersberg legt ein Schäuferl nach

Auch im zweiten Durchgang gelingt es den Gästen sich lange Zeit sehr teuer zu verkaufen. Seiersberg erhöht zwar zusehends die Taktzahl. Was aber vorerst nicht von Erfolg gekrönt ist. Was daran liegt, dass sich Strassgang weiterhin nicht in den Grundfesten erschüttern lässt. Bis zur 71. Minute, da gelingt Marcel Cepin per Elfmeter das 1:2-Anschlusstor. Nur Augenblicke später kommt es zum 2:2-Gleichstand. Diesmal ist es Dominik Peintinger, der sich die Schützenliste eintragen kann. Jetzt kommt das Werkl der Hausherren so richtig ins laufen. 78. Minute: Dominik Peintinger gelingt es Seiersberg erstmalig in Führung zu bringen - neuer Spielstand: 3:2. Die Heimischen, Aluminium verhindert weitere Treffer, bleiben am Drücker. In der 90. Minute kommt es zur endgültigen Entscheidung. Zan Zugman Hrenic ist mit dem 4:2-Spielendstand zur Stelle. In der nächsten Runde besitzt Seiersberg gegen Justiz Graz das Heimrecht. Strassgang bekommt es zu Hause mit Pirka zu tun.

 

SC SEIERSBERG - SV STRASSGANG 4:2 (0:2)

Torfolge: 0:1 (20. Berger), 0:2 (33. Pöttinger), 1:2 (71. Cepin/Elfer), 2:2 (72. Peintinger), 3:2 (78. Peintinger), 4:2 (90. Zugman Hrenic)

 

Stimme zum Spiel:

Besnik Prestreshi, Trainer Seiersberg:

"in der ersten Hälfte waren wir überhaupt nicht im Spiel. In der Pause haben wir umgestellt, dann ist es wesentlicher besser gelaufen. Der Knackpunkt war der Doppelschlag , mit dem wir zum 2:2 ausgleichen konnten."

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter