Bestens in Schuss: Seiersberg legt Justiz Graz auf die Bretter!

Am 3. Spieltag kam es in der 1. Klasse Mitte B zum Aufeinandertreffen des SC Shoppingcity Seiersberg mit SV cookina Justiz Graz. Dabei gelang es den Prestreshi-Schützlingen nach dem Auftaktssieg bei Petersdorf II erneut voll anzuschreiben. Die Hauptstädter konnten das erste Spiel gegen Unterpremstätten II mit 4:2 gewinnen. Diesmal aber war nichts zu holen bzw. waren die Seiersberger das klar dominierende Team. Der Spielleiter war Hrvoje Harcet - 50 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Es kommt zum offenen Schlagabtausch

In der ersten Spielhälfte kommt es zum offenen Schlagabtausch, den man erwarten konnte. Da prallen zwei Teams aufeinander, die sich auf Augenhöhe begegnen. Den Seiersberger gelingt es sehr rasch in Führung zu gehen. Faruk Hajdarpasic ist es, der in der 9. Minute für das 1:0 Sorge trägt. Was die Gäste aber nicht wirklich aus der Bahn werfen sollte. Demnach kann man den Hausherren auch entsprechend die Stirn bieten. In der 27. Minute kommt es zum 1:1-Ausgleich. Bernd Gfrerer kann dabei als erfolgreicher Elfmeterschütze in Erscheinung treten. Mit diesem Spielstand scheint es auch in die Pausenzeit zu gehen. Aber in der 45. Minute folgt das 2:1. Wieder ist es ein Strafstoß - Hajdarpasic sorgt für die erneute Seiersberger Führung. Danach schickt der Schiri die Mannschaften zum Durchschnaufen in die Halbzeitpause.

Es klingelt gleich neunmal

Im zweiten Durchgang wird dann von Seiten des Gastgebers Klartext geredet. Denn in Unterzahl, in der 31. Minute wurde Marcel Cepin mit der gelb/roten Karte frühzeitig duschen geschickt, gelingt es den Vorsprung entscheidend auszubauen. David Dukovski macht in der 54. und in der 60. Minute den Anfang mit dem 3:1 bzw. dem 4:1. Dem steht Hajdarpasic um nichts nach. In der 63. Minute markiert er mit seinem dritten Treffer das 5:1. Damit war der Drops gelutscht. Die Rossmann-Schützlinge betreiben durch Bernd Gfrerer (69.) und Jürgen Holl (77.) noch Resultatskosmetik. Den Schlusspunkt setzt dann Dukovski mit Tor Nummer 3 in der 90. Minute - Spielendstand: 6:3. In der nächsten Runde gastiert Seiersberg bei den Gössendorfer Juniors. Justiz Graz besitzt gegen Feldkirchen II das Heimrecht.

 

SC SEIERSBERG - SV JUSTIZ GRAZ 6:3 (2:1)

Torfolge: 1:0 (9. Hajdarpasic), 1:1 (27. Gfrerer/Elfer), 2:1 (45. Hajdarpasic/Elfer), 3:1 (54. Dukovski), 4:1 (60. Dukovski), 5:1 (63. Hajdarpasic), 5:2 (69. Gfrerer), 5:3 (77. Holl). 6:3 (90. Dukovski)

gelb/rote Karte: Cepin (31. Seiersberg)

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten