Starke Vorstellung: Dem ESK Graz gelingt es die Gössendorf Juniors zu biegen!

SV Gössendorf Juniors
ESK Graz

In der 1. Klasse Mitte B empfing der SV Gössendorf Juniors in der 12. Runde den Eggenberger Sportklub Graz. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durften sich die Zuseher auf interessante 90 Minuten freuen. Die Leeb-Truppe hatte dabei knapp aber nicht unverdient die Nase vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Eggenberger dabei sind, sich im Verfolgerduell zu etablieren. Die Wintschnigg-Mannen mussten wichtige Punkte abgeben. Demnach wird das mit dem Herbstmeistertitel wohl nichts werden. Der Spielleiter war Shpresim Kramoviku - 30 Zuseher waren in der Akkord-Arena mit von der Partie.

Der ESK Graz mit dem besseren Start

Eggenberger Sportklub Graz kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Leon Pehmer erkämpft sich den Ball, er nützt daraufhin die Gunst der Stunde und netzt bereits in der 2. Minute zum 0:1 ein. Was den Gästen nachfolgend den nötigen Rückhalt gegen einen stark spielenden Gegner verleiht. Beide Seiten geben sich vorerst in der Defensive aber keine Blöße. Demnach versucht man es es beiderseits mit Distanzschüssen, das Gegenüber aus der Balance zu bringen. Aber das Visier war nicht wirklich präzise eingestellt. So geht es mit dem knappen Eggenberger Eintorevorsprung in die Halbzeitpause. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Die Juniors haben knapp das Nachsehen

Auch im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 2 Verwarnungen, gelingt es den Gästen, den Juniors erolgreich die Stirn zu bieten. Die Hausherren hätten eigentlich in der 62. Minute den 1:1-Gleichstand herstellen müssen. Aber ein Lattenpendler weiß das zu verhindern. Nur drei Minuten später kommt es dann zum 0:2. Diesmal ist es Lukas Pehmer, der sich mit einem sehenswerten Distanzschuss in die Schützenliste eintragen kann. Was doch als Dämpfer beim Gastgeber fungiert. So gelingt es in weiterer Folge nicht mehr, sich entscheidend ins Bild zu stellen. Erst in der Schlussphase gelingt es den Heimischen gegen dezimierte Gäste, Elbeyal sieht in der 65. Minute den gelb/roten Karton, einen Treffer aufzuholen. Elias Moser sorgt in der 84. Minute für den 1:2-Spielendstand. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der ESK Graz darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Am letzten Herbstspieltag gastieren die Gössendorfer Juniors bei der SG Söding/Hitzendorf II. Der ESK Graz besitzt gegen Lassnitzhöhe das Heimrecht.

SV GÖSSENDORF JUNIORS - ESK GRAZ 1:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 (2. Leon Pehmer), 0:2 (65. Lukas Pehmer), 1:2 (84. Moser)

gelb/rot: Elbeyali (65. ESK)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten