Spielberichte

Es läuft! Schöder gelingt es in St. Georgen/Jbg. den nächsten Sieg zu verbuchen!

USC St. Georgen/J.
TUS Schöder

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendreizehnte der USC St. Georgen ob Judenburg in der 17. Runde der Gebietsliga Mur auf den Tabellenzweiten den TUS Neuwirt Sparkasse Schöder. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:0 zugunsten von Schöder. Auch diesmal konnte sich die Wallner-Truppe durchsetzen. Wenngleich es aber doch eine enge Geschichte war. Mit diesem 4. Frühjahrssieg kann sich Schöder im vordersten Tabellenbereich etablieren. Mal sehen, was da noch so alles geht. Noch wird bis zum Saisonschluss jede Menge Fußball gespielt. Für St. Georgen/Jbg. wird die Sache mit dieser Heimpleite am Tabellenende immer prekärer. Schiedsrichter war Karl-Anton Kritschey - 60 Zuseher waren im Pappelstadion mit von der Partie.

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Vom Start weg kommt es zu einer sehr intensiv geführten Begegnung. Während es für Schöder um wichtige Zähler im Titelkampf geht, müssen bei den Petautschnig-Mannen unbedingt Punkte her, will man den Abstieg in die unterste Spielklasse abwenden. Nach dem anfänglichen Abtasten kommt es auch zu den ersten Treffern. Zuerst bringt Alex Schaffer Schöder mit 0:1 in Führung (22.). Nur zwei Minuten später ist aber der Gleichstand wieder hergestellt. Einmal mehr kann sich dabei Stefan Mitterhuber in die Schützenliste eintragen. Mit diesem 1:1-Unentschieden sollte es auch in die Halbzeitpause gehen. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

FriedrichDraschlSchoder Bildgroße andern

Mit zwei Toren war Friedrich Draschl der Schöderer Matchwinner in St. Georgen/Jbg.

 

Schöder verfügt über den längeren Atem

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu einem Ausschluss und 2 Verwarnungen, sollte sich im zweiten Durchgang dahingehend etwas ändern, dass die Gäste nun mehr und mehr die Kontrolle erlangen. In der 51. Minute wird Friedrich Draschl für Manuel Kainer ins Spiel gebracht. Ein Umstand, der letztlich spielentscheidend war. Denn der Routinier bringt Schöder mit einem Doppelschlag (56., 60.), auf die Siegerstraße. Denn ein 1:3 geben die Gäste in weiterer Folge nicht mehr aus der Hand. Benjamin Dobida gelingt es in der 70. Minute noch auf 2:3 zu verkürzen. Dabei sollte es aber bleiben. Markus Göttfried sieht aufseiten der Hausherren in der Nachspielzeit noch den gelb/roten Karton.

 

USC ST. GEORGEN/JBG. - TUS SCHÖDER 2:3 (1:1)

Torfolge: 0:1 (22. Schaffer), 1:1 (24. Mitterhuber), 1:2 (56. Draschl), 1:3 (60. Draschl), 2:3 (70. Dobida)

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten