St. Michael: Nach dem Schnupperjahr will man sich erfolgreich in Szene setzen!

Der ESV Hitthaller St. Michael schaffte es in seiner allerersten Saison in der Landesliga, eine sehr ansprechende Performance an den Tag zu legen. Zwar war im Finish der Meisterschaft permanent ein Hauch von Abstiegsgefahr gegeben. In Summe betrachtet aber schaffte es die Truppe von Ljubisa Susic doch gefahrlos, das Ticket für die zweite Spielzeit in der höchsten steirischen Spielklasse zu lösen. Was insofern als großartig erscheint, weil der Verein im Spieljahr 10/11 noch Bestandteil der 1. Klasse Mur/Mürz B war. Jetzt nachdem man in der Obersteiermark das erste Ligajahr erfolgreich bestreiten konnte, ist man so richtig auf den Geschmack gekommen. Demnach will man 19/20 einen weiteren Schritt nach vorne in der Entwicklung tätigen. In St. Michael hält man auch an der zuletzt eingespielten Mannschaft fest. Gibt es mit Jan-Kristian Thurner doch nur einen einzigen Abgang zu vermelden. Damit schwimmt man vollends gegen den Strom. Denn bei den meisten Teams wurde doch kräftig umgemöbelt. LIGAPORTAL plauderte mit Sektionsleiter Josef Waldsam. Wie ist es um den aktuellen Stand der Dinge im Verein bestellt:

 

Wie zufriedenstellend ist die Frühjahrsrunde verlaufen?

"Über weite Strecken war die Angelegenheit doch sehr angespannt. War es uns doch bewusst, dass wir uns nicht wirklich viele Ausrutscher leisten dürfen, ansonsten wären wir in akute Abstiegsgefahr geraten. Schließlich aber konnten wir vom Punktevorrat im Herbst zerren und den knappen Vorsprung über die Ziellinie bringen. Auch mit dem Fehlen einiger verletzter Spieler haderten wir entsprechend."

 

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

"Es war eine Vorgabe von uns, den Burschen in dieser Zusammensetzung eine weitere Chance zu unterbreiten. Im allerletzten Moment ist noch Petar Spahic, zuletzt NK Split, dazugekommen. Er soll für zusätzlichen Wind in der Offensive sorgen."

 

ZUR Landesliga Transferliste

 

Wie sieht das ausgegebene Ziel für die Spielsaison 19/20 aus?

"Nach der letztjährigen Kennenlernphase soll es diesmal doch dazu reichen, nichts mit dem Abstieg tun zu haben. Wenn dann noch ein einstelliger Tabellenplatz herausspringt, wäre das umso besser."

 

Gibt es aktuell verletzte Spieler zu beklagen?

"Bei Michael Stadlober wird es wohl noch 2 bis 3 Wochen dauert bis er zur Mannschaft dazustößt. Andreas Pachner hingegen droht noch den gesamten Herbst auszufallen."

 

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wieviele Testspiele stehen am Plan?

Trainingsstart war der 2. Juli. Gegen St. Lorenzen/Kn. (OLN, 7:1) und KSV Amateure (OLN, 1:2), wurden bereits die ersten Aufbauspiele absolviert. Gegen Irdning, Trofaiach, NK Maribor und Gratkorn stehen noch 3 weitere Testspiele am Programm. Der Meisterschaftsstart erfolgt am 9. August beim SC Liezen."

ripu 190709 032 Bildgröße ändern

Petar Spahic, von NK Split gekommen, soll für Schwung im St. Michaeler Angriffsspiel sorgen.

 

Wordrap mit dem sportlichen Leiter Josef Waldsam:

FC Liverpool: Mega-Truppe

Video-Schiedsrichter: doch zum hinterfragen

Ligaportal: Super-Infoquelle

DAZN oder Sky: DAZN

Zeitung oder Facebook: sowohl als auch

Bundesliga Playoff-Modus: ist ein guter Anfang

Ibiza: H.C. Strache

Für dieses Produkt wäre ich gerne Werbeträger: Nike

Diese Person imponiert mir: Klopp

EURO 20: mit oder ohne Österreich: mit, weil optimistischen denken gefragt ist

Ein absolutes No-Go ist: Lügereien

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten