Auswärtsdreier: Bruck/Mur setzt sich gegen Lebring knapp durch!

Lebring hat in der ersten Runde der Landesliga Bruck/Mur zu Gast, es trifft der Vierte der Vorsaison auf den Tabellenneunten. Die von Wolfgang Gassmann betreuten Lebringer konnten sich im letzten Testspiel gegen Frohnleiten mit 4:3 durchsetzen, davor verlor man gegen Köflach und Straß. Nun will man zum Auftakt der Landesliga Bruck/Mur biegen, vergangene Saison konnte man das Heimspiel mit 4:2 gewinnen. Aber auch Bruck/Mur konnte das Spiel zu Hause gewinnen, nun möchte man Lebring auch auswärts bezwingen, man testete fünf Man und konnte dabei vier Spiele gewinnen. 

Chancen auf beiden Seiten

Beide Mannschaften gehen das Auftaktspiel eher gemächlich an, den ersten Torabschluss gibt es in der 9. Spielminute, ein Schuss von Michael Hofer geht aber neben das Tor. Nach 15 Minuten reaklamieren die Gäste aus Bruck/Mur dann Elfmeter, es wird aber weitergespielt, es ergibt sich im Gegenzug eine große Möglichkeit für Lebring, Wallner setzt das Spielgerät per Kopf an die Latte, Pech für die Gassmann Elf. Sekunden später klopfen wieder die Gäste an, ein Steflitsch Versuch geht aber knapp am Gehäuse vorbei. In der 29. Minute kann sich dann der Keeper der Brucker auszeichnen, Rauter schließt nach einem Outeinwurf ab, Gröblinger hält das Null zu Null für die Zrim Elf fest. Wie sein Gegenüber bekommt aber auch Wiegele noch Arbeit zu tun, nach 41 Minuten bleibt er im eins gegen eins mit Wohlmuth der Sieger, es geht mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Wohlmuth entscheidet das Spiel

Auch im zweiten Durchgang passiert zu Beginn nicht viel, Oliver Schöpf versucht es in der 64. Spielminute aus der Distanz, der Versuch geht aber am Kasten der Gäste vorbei. Eine Minute später die große Möglichkeit zur Führung für Bruck, Klicnik bedient Riegel, dessen Schuss kann pariert werden. Nur zwei Minuten später klopfen die Brucker erneut an, Wiegele kann mit einem starken Reflex einen Wohlmuth Schuss entschärfen. In der 69. Minute ist dann aber auch der Schlussmann der Lebringer machtlos, Riegel bedient Oliver Wohlmuth, der zum 0:1 einschieben kann. Lebring versucht nachdem Gegentreffer einen Zahn zuzulegen, Wolfgang Gassmann wechselt auch zwei Mal, Bruck steht im zweiten Durchgang aber sehr sicher. In der 83. Minute schwächt man sich allerdings selber, Fabian Steflitsch muss nach einem Foul mit der roten Karte vom Feld, Lebring damit einen Mann mehr auf dem Platz. Man kann daraus aber kein Kapital mehr schlagen, Bruck/Mur kann sich kanpp mit 0:1 durchsetzen.

Statement Harald Stijelja (Sektionsleiter Bruck/Mur): "Es war ein Spiel auf einem guten Niveau, die erste Halbzeit war ausgelichen, das hatten beide Teams gute Chancen. Im zweiten Durchgang haben wir ein Schäuferl drauflegen können und am Ende auch verdient gewonnen. Schön, dass wir den Schwung der Vorbereitung mitnehmen konnten."

Besten Spieler: Marc Klicnik (Mittelfeld, Bruck), Armin Masovic (Mittelfeld, Bruck)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten