Pattstellung: Kein Sieger zwischen Lebring und Voitsberg!

9. Runde in der Landesliga, Lebring hat ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg zu Gast. Die Hausherren halten bei dreizehn Punkten und liegen damit auf dem 9. Tabellenplatz, die Gäste aus Voitsberg haben 15 Zähler auf dem Konto und sind Vierter. Lebring blieb zuletzt zweimal ungeschlagen, gegen Heiligenkreuz spielte man 3:3 Unentschieden, davor konnte man Rottenmann mit 3:1 in die Schranken weisen. Auch Voitsberg holte in den letzten zwei Spielen vier Punkte, gegen Liezen behielt man die Oberhand, gegen Mettersdorf spielte man 2:2 Unentschieden. Vergangene Saison konnte Lebring das Heimspiel klar mit 5:1 für sich entscheiden, Voitsberg hat also etwas gut zu machen. Geleitet wird das Spiel von Rene Feldbaumer, unterstützt wird er an den Linien von Stefan Sprung und Sladan Markovic. 

Keine Treffer im ersten Durchgang

Die erste Offensivaktion im Spiel gehört den Gästen aus Voitsberg, Dodlek versucht es, sein Schuss geht aber über den Kasten. Die Elf von Michael Zisser hat in den Anfangsminuten mehr vom Spiel und in der 13. Spielminute die nächste Möglichkeit, Kapitän Hiden kommt aber nicht mehr richtig an den Ball, kein Problem für Keeper Wiegele. Im Gegenzug werden auch die Hausherren das erste Mal vorstellig, aber auch dieser Abschluss geht über den Kasten. DIe beste Chance haben dann die Gäste in der 24. Minute, Dodlek versucht es, das Spielgerät klatscht aber nur ans Aluminium, es bleibt beim 0:0. Voitsberg hat nun Oberwasser und hat durch Hiden erneut eine gute Einschussmöglichkeit, in der 33. Minute bleibt aber wieder Wiegele der Sieger. Es geht schlussendlich mit dem Spielstand von 0:0 in die Kabinen. 

Verrückte zweite Halbzeit

Gerade einmal eine Minute ist im zweiten Durchgang gespielt, da kann Voitsberg den Torbann brechen, Jürgen Hiden wird auf die Reise geschickt, er lässt dem Keeper der Hausherren dieses Mal keine Chance, nach 46 Minuten steht es 0:1 für Voitsberg. Elf Minuten später schlagen auch die Gastgeber zu, Herbert Rauter trifft für die Elf von Wolfgang Gassmann zum 1:1, er überwindet Hiebler mit einem platzierten Schuss. In der 63. Minute haben die Gäste aus Voitsberg erneut die Chance in Front zu gehen, Rieger setzt einen Ball aber nur an die Latte. Lebring wirkt nachdem Ausgleich befreiter, man setzt immer wieder Nadelstiche, vor allem nach Standards ist man gefährlich. Nach 86 Minuten können dann aber erneut die Gäste zuschlagen, Sven Dodlek lässt einen Verteidiger aussteigen und trifft genau ins lange Eck. Lebring versucht in weiterer Folge alles, muss aber kurz vor dem Ende einen Dämpfer hinnehmen, Kapitän Rene Gsellmann muss mit der roten Karte vom Feld. Dennoch kommt Lebring noch zum Ausgleich, Oliver Schöpf verlängert einen Freistoß zum 2:2 in den Kasten. Bei diesem Spielstand bleibt es am Ende auch, Lebring und Voitsberg teilen sich die Zähler.

Lebring - ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg 2:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 (46. Hiden), 1:1 (57. Rauter), 1:2 (86. Dodlek), 2:2 (90+3. Schöpf)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten