Zuseher-Statistik: 38.210 haben im Herbst Bock auf die Landesliga!

Insgesamt waren es 120 Begegnungen, die in der Hinrunde in der Landesliga über die Bühne gingen. Aber welche Mannschaften sind in der steirischen Eliteliga eigentlich die Zusehermagneten bzw. wo ist um einiges weniger los. Insgesamt säumten im Herbstdurchgang gezählte 38.210 Besucher die Drehkreuze. Was dann einen Schnitt von 318 Beobachtern pro Spiel ergibt. Ein Wert, der sich durchaus sehen lassen kann bzw. ist man damit im Amateurbereich doch weit vorne zu finden. Die Partie mit den meisten Besuchern (1.200), ging am 14. September in Rottenmann beim Ennstal-Derby gegen den SC Liezen vonstatten. Mit den Ilzern schaffte es am 15. Spieltag gegen Fürstenfeld ein weiterer Aufsteiger, einen vierstellige Zuseherzahl (1.000) abzuliefern. Platz 3 in diesem Ranking belegen die Brucker, die es in der 5. Runde gegen St. Michael auf 750 Zuseher brachten.

 

 

 Platz  Verein  Zuseher  Spiele  Schnitt
  1.  Rottenmann   3.850     8    481
  2.  Ilz   3.650     8    456
  3.  Gnas   3.000     7    428
  4.  Voitsberg   3.250     8    406
  5.  Bruck/Mur   2.700     7    385
  6.  Gamlitz   2.400     7    342
  7.  Fürstenfeld   2.300     7    328
  8.  Leoben   2.450     8    306
  9.  Liezen   2.220     8    275
 10.  St. Michael   1.900     7    271
 11.  Frauental   1.850     7    264
 12.  Lebring   2.110     8     263
 13.  Heiligenkreuz   2.000     8    250
 14.  Wildon   1.690     7    241
 15.  Mettersdorf   1.900     8    237
 16.  Lafnitz Am.     960     7    137

 

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten