Vereinsbetreuer werden

17 Dauerrenner: Das sind die "LL-Duracell-Hasen" der Hinrunde

Welche Spieler schafften es im Herbstdurchgang in der LANDESLIGA vom Ankick bis zum Schlusspfiff am Spielfeld mit dabei gewesen zu sein. Was dann stolze 1350 Minuten bzw. 22,5 Stunden darstellt. Ligaportal durchforstete sämtliche Clubs, letztendlich waren es nur 17 Akteure, die zweifelsohne als Dauerrenner bezeichnetet werden dürfen. Beachtlich, wenn man bedenkt, dass in der Hinrunde pro Spiel, fünf Wechsel möglich waren. Und viele Clubs, natürlich wurden auch die Ausschlüsse beachtet, davon auch Gebrauch machten. Drei Vereine schafften es dabei, jeweils drei Spieler für diese Wertung abzustellen. Zwei Clubs sind mit jeweils zwei Akteuren vertreten. In Summe ist es wenig überraschend, dass gleich 6 Torhüter mit von der Partie sind. Nachfolgend sind alle "DURACELL HASEN" der ersten Meisterschaftshälfte, vereinsmäßig, alphabetisch aufgelistet.

 

VORNAME NACHNAME VEREIN POSITION TORE
 Christoph  Friedl  Fürstenfeld  Defensiv     1
 Andreas  Glaser  Fürstenfeld  Angriff     7
 Christian  Dengg  Frauental  Angriff    10
 Daniel  Paul  Frauental     Tor     -
 Michael  Sammer  Gnas      Tor     -
 Matthias  Gross  Heiligenkreuz  Defensiv     -
 Manuel  Leeb  Heiligenkreuz  Mittelfeld     -
 Daniel  Stoiser  Heiligenkreuz     Tor     -
 Markus  Hadler  Ilz  Mittelfeld     2
 Leon  Martincevic  Ilz  Mittelfeld     1
 Daniel  Schuh  Ilz     Tor     -
 Bernhard  Schweiger  Rottenmann  Defensiv     1
 Julian   Jungwirth  St. Michael     Tor     -
Luca Calculovic Voitsberg  Angriff     1
Martin Salentinig Voitsberg  Mittelfeld     2
Florian Schögl Voitsberg     Tor    -
Sandro Foda Wildon  Mittelfeld     -

 

SandroFoda

Sandro Foda (links), hier beim Zweikampf mit dem Ilzer Heiko Rieger, ist der einzige Wildoner, der in der "Duracell-Wertung" aufscheint. 

 

 

Bid: RIPU-Sportfotos

 

© Robert Tafeit