Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Kantersieg: Der USV Mettersdorf macht das halbe Dutzend voll

Nach zwei torlosen Partien in Folge hat der USV Raiffeisen Mettersdorf gegen Aufsteiger FC Stadtwerke Judenburg das Visier richtig eingestellt. Die Elf von Mauric Amtmann feiert einen furiosen 6:1 Kantersieg. Die Partie war bereits nach 45 Minuten entschieden - dort führten die Gäste schon mit 5:0.

polanc timotej purgstaller

Timotej Polanc traf doppelt

Die Gäste aus dem Saßtal taten sich von Beginn an gegen sehr hoch stehende Hausherren leicht. Die Taktik spielte den Gästen voll in die Karten, sie konnten mit guten Laufwegen in die Tief immer wieder für Große Gefahr sorgen. In der 23. Minute eröffnete Timotej Polanc den Torreigen, nach einem Pass in die Tiefe traf er zum 1:0 aus Sicht der Mettersdorfer. Nur zwei Minuten später gelange ein Ball zu Florian Weissenbrunner, er düpierte einen Gegenspieler und schloss die Aktion mit einem Treffer ins kurze Eck ab (25.) Jan Ljubec versenkte einen Eckball per Kopf und erhöhte auf 3:0 (28.)

Das Auswärtsteam spielte sich jetzt in einen Rausch und ballerte aus allen Lagen: In Minute 38 war es wiederum Polanc der mit seinem zweiten Tagestreffer auf 4:0 stellte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff durfte auch Florian Sittsam einmal ran - nach einem tiefen Pass in den freien Raum bezwang er den gegnerischen Torhüter Michael Bischof und machte die 5:0 Pausenführung perfekt.

holzer marco purgstaller

Marco Holzer überlupfte den Torhüter

Im zweiten Durchgang gingen es die Gäste ein wenig ruhiger an - man konnte sich mit dem Vorsprung ein wenig zurücknehmen. Für den Ehrentreffer der Hausherren zeichnete Marco Holzer verantwortlich - nach einer schön herausgespielten Aktion überlupfte Alexander Strametz im Kasten der Mettersdorfer. In der Nachspielzeit 91.) traf Tobias Tomka noch einmal ins gegnerische Gehäuse - er war per Kopf erfolgreich - und sorgte somit für den 6:1 Auswärtssieg des USV Raiffeisen Mettersdorf.

 

FC JUDENBURG - USV METTERSDORF 1:6 (0:5)

Torfolge: 0:1 (23. Polanc), 0:2 (25. Weissenbrunner), 0:3 (28. Ljubec), 0:4 (38. Polanc), 0:5 (42. Sittsam), 1:5 (73. Holzer), 1:6 (91. Tomka)

Stadion Judenburg; 550 Zuseher; Felgitsch - Angerer - Peckovic

Liveticker Judenburg - Mettersdorf

 

Stimmen zum Spiel:

Florian Weissenbrunner, Torschütze Mettersdorf:

"Wir haben das Spiel bereits in der ersten Halbzeit entschieden. Wir haben die Chancen, die wir bekommen haben genutzt. Wichtige Punkte, nach den letzten beiden Unentschieden. Die Konzentration liegt aber schon wieder beim nächsten Spiel gegen Fehring."

 

Startformationen:

Judenburg: Michael Liebfahrt Bischof, Philipp Mühlhans, Michael Pfingstner, Marc Klicnik, Alexander Eder, Kevin Krenn, Matthias Waldhuber, Christian Ritzmaier (K), Michael Vollmann, Marco Holzer, Egzon Reshani

Mettersdorf: Alexander Strametz - Michael Berger (K), Raphael Mayr, Jan Ljubec, Peter Kozissnik - Daniel Geissler, Florian Weissenbrunner, Timotej Polanc, Philipp Sittsam, Jernej Trstenjak - Gregor Furek

 

by René Dretnik

Fotos: Richard Purgstaller