Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Kantersieg: USV Mettersdorf lässt es in Gamlitz krachen

FC Gamlitz
USV Mettersdorf

Seit dem Amtsantritt von Trainer Jochen Zadravec hat der FC Weinland Gamlitz im eigenen Stadion kein Spiel mehr verloren. Gegen den USV Mettersdorf ist die Serie gerissen und Gamlitz musste eine deutliche 1:4-Niederlage einstecken. Das Ergebnis spiegelt aber nicht unbedingt den Spielverlauf wieder, auch die Heimischen hätten mit ein wenig Glück die Partie gewinnen können. Ein fragwürdiger Elfmeter sorgte für die Entscheidung und ließ das Spiel auf die andere Seite kippen.

derrant dominik mettersdorf purgstaller

Dominik Derrant traf zum 1:1

Gamlitz ging in Führung

Den ersten Treffer in dieser Partie erzielten die Hausherren: In Minute 12 tänzelte Jan Kristl seine Gegner aus, brachte den Ball zu Ivan Mihaljevic und er zimmerte ihn aus der Distanz in die Kiste. Die 250 Besucher sahen jetzt noch einge gute Möglichkeit für Gamlitz - David Katzianschütz scheiterte im 1-gegen-1 an Torhüter Alexander Strametz.

Die Gäste wachten jetzt auf und begannen langsam das Ruder an sich zu reißen. In Minute gelangte ein tiefer Pass auf Dominik Derrant und er beförderte das Leder zum 1:1 von Mettersdorf in die Maschen (30.). Jernej Trstenjak stellte die Weichen für die Gäste auf Sieg, als er in Minute 36 mit dem 2:1 zur Stelle war. Die Pausenführung von USV RB Mettersdorf fiel knapp aus.

zadravec jochen gamlitz purgstaller

Jochen Zadravec zeigte sich mit dem gegebenen Elfmeter nicht einverstanden

Mettersdorf geigte im zweiten Durchgang groß auf

In Minute 63 kochte die Gamlitzer Bank über - ein Elfmeterpfiff von Schiedsrichter René Feldbaumer ließ die Wogen hochgehen. Timotej Polanc verwertete den Strafstoß und erhöhte auf 3:1. Jetzt war der Fisch geputzt - die Hausherren nun nicht mehr in der Lage das Spiel zu drehen.  Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Dominik Weiss für einen Treffer sorgte (92.). MIt dem schönsten Treffer des Spieles - er lief alleine aufs Tor und überlupfte den Torhüter - setzte er den Schlusspunkt.  Am Ende siegte Mettersdorf gegen FC Union RB Weinland Gamlitz.

Trotz der Niederlage belegt FC Gamlitz weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Fünf Siege, sieben Remis und drei Niederlagen hat das Heimteam derzeit auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich Gamlitz weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

USV RB Mettersdorf stabilisiert nach dem Erfolg über FC Union RB Weinland Gamlitz die eigene Position im Klassement. Wer USV Mettersdorf besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 14 Gegentreffer kassierte Mettersdorf. Mit dem Sieg baute USV Mettersdorf die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte USV RB Mettersdorf neun Siege, vier Remis und kassierte erst zwei Niederlagen.

 

Stimmen zum Spiel:

Jochen Zadravec, Trainer Gamlitz:

„Durch eine eklatante Fehlentscheidung des Unparteiischen, die zum Elfmeter geführt hat, ist die Partie gekippt.“

Florian Weissenbrunner, Spieler Mettersdorf:

„Das war eine kämpferische Partie. Wir haben trotz des 0:1 Rückstandes schlau gespielt die drei Punkte geholt und die Saison positiv abgeschlossen. Jetzt freuen wir uns schon auf die Winterpause.

Landesliga: FC Union RB Weinland Gamlitz – USV RB Mettersdorf, 1:4 (1:2)

  • 92
    Dominik Weiss 1:4
  • 63
    Timotej Polanc 1:3
  • 36
    Jernej Trstenjak 1:2
  • 30
    Dominik Derrant 1:1
  • 12
    Ivan Mihaljevic 1:0

 

Startformationen:

FC RB Weinland Gamlitz: Matej Andrejc - Martin Oberluggauer, Mateo Cosic, Sandro Sabathy - Luka Vindis, Jan Kristl, Lucas Mario Horvat, David Katzianschütz, Reality Arase Asemota, Ivan Mihaljevic (K) - Philip Bruno Fuchs

USV Mettersdorf: Alexander Strametz - Raphael Mayr, Jan Ljubec, Gregor Zelko, Dominik Derrant - Philipp Posch (K), Florian Weissenbrunner, Heiko Rieger, Timotej Polanc, Philipp Sittsam, Jernej Trstenjak

 

by René Dretnik

Fotos: RIchard Purgstaller