Doppelpack: Weiss schießt USV Mettersdorf zum Sieg - dem letzten in der Landesliga!

USV Mettersdorf
FC Gamlitz

USV Mettersdorf feierte das Saisonende mit einem 2:1-Sieg vor heimischem Publikum. Hundertprozentig überzeugen konnten die Gastgeber dabei jedoch nicht. Im Hinspiel hatte Mettersdorf keinerlei Probleme mit FC Gamlitz gehabt und einen 4:1-Erfolg verbucht.

mettersdorf gamlitz abschied fasswald

Der USV Mettersdorf verabschiedet sich mit einem Sieg im eigenen Stadion aus der Landesliga

Katzianschütz traf zur Führung

Das 1:0 in der 17. Minute brachte Gamlitz vermeintlich auf die Siegerstraße. Ein schneller Konter brachte den Erfolg - David Katzianschütz brachte das Runde im Eckigen unter. Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten: Dominik Weiss versenkte den Ball in der 26. Minute im Netz der Gäste. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert.

Schon wieder zweimal verdächtiges Abseits, das der Scheidsrichter nicht pfeift, erleichtert den Mettersdorfern den Ausgleich.

Monkey47, Ticker-Reporter

Gleich nach dem Wiederanpfiff - die Gäste waren scheinbar mit den Gedanken noch in der Kabine - fiel das Tor zum 2:1. Nach einer Flanke von rechts stand Weiss ganz alleine vor dem Tor und köpfte souverän ein (47.). Dieser Treffer sicherte USV RB Mettersdorf nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Weiss in diesem Spiel.

In der Schlussphase wurde die Begegnung noch ein wenig hektisch - Schiedsrichter Markus Lamb musste zwei Spieler vom Platz stellen: Zuerst sah Gregor Furek die Ampelkarte (81.) und auf der Gegenseite wurde Sandro Sabathy des Feldes verwiesen (90+2). Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr, der USV Mettersdorf fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

Wähle den beliebtesten Spieler der Landesliga.... 

Trotz der Turbulenzen rund um den Verein - der USV RB Mettersdorf zieht sich ja aus der Landesliga zurück - bewies die Mannschaft in dieser Saison mit dem erreichten dritten Rang großes Potential und ausgezeichnete Moral. Das ausgezeichnete Torverhältnis von 66:39 belegt, dass es bei USV Mettersdorf in dieser Saison nicht nur in der Offensive funktionierte, sondern auch in der Hintermannschaft. Mettersdorf weist mit 15 Siegen, sieben Unentschieden und acht Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Gegen Ende der Spielzeit trumpfte USV RB Mettersdorf nochmal groß auf und gewann die letzten fünf Spiele. Schade, dass es in Mettersdorf zukünftig keinen Landesliga-Fußball mehr geben wird, der Klub war in den letzten Jahren eine fixe Größe in den vorderen Tabellenrängen.  

Zum Ende des Fußballjahres bekleidet FC Gamlitz den achten Tabellenplatz. Die Offensive von Gamlitz wurde den eigenen Erwartungen nicht gerecht. Im Saisonverlauf kam FC Union RB Weinland Gamlitz auf gerade einmal 47 Tore. FC Gamlitz steht mit insgesamt elf Siegen, neun Remis und zehn Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Die letzten Auftritte waren mager, sodass Gamlitz nur eines der letzten fünf Spiele gewann. In Gamlitz ist man bereits sehr fleißig im Transfergeschehen, einige Neuzugänge wurden bereits verpflichtet. Wir berichten zeitnah...

 

Statement:

Facebook-Seite USV Mettersdorf:

"Gestern nahmen wir Abschied von der Fußball Bühne in der steirischen Landesliga. Der FC Gamlitz wurde vor Heimpublikum mit 2:1 besiegt. Damit wurden die letzten fünf Spiele gewonnen und wir holen uns noch den dritten Platz in der Endabrechnung der Landesligasaison 22/23. Danke an unsere Fans für die großartige Unterstützung!"

 

Landesliga: USV RB Mettersdorf – FC Union RB Weinland Gamlitz, 2:1 (1:1)

  • 47
    Dominik Weiss 2:1
  • 26
    Dominik Weiss 1:1
  • 17
    David Katzianschuetz 0:1

Startformationen:

FC RB Weinland Gamlitz: Chris Weigelt - Martin Oberluggauer, Bernd Zadravec, Jan-Markus Hiden, Sandro Sabathy - Gabriel Rode (K), Franz Christopher Sundl, David Katzianschütz, Alen Polanec, Ivan Mihaljevic, Dominik Oswald
Ersatzspieler: Marcel Philipp Berghofer, Philip Bruno Fuchs, Jan Kristl, Mato Vrdoljak, Reality Arase Asemota, David Fritz

USV Mettersdorf: Alexander Strametz - Raphael Mayr, Jan Ljubec, Gregor Zelko, Peter Kozissnik - Philipp Posch (K), Florian Weissenbrunner, Heiko Rieger, Jernej Trstenjak - Dominik Weiss, Gregor Furek
Ersatzspieler: Samed Basoda

 

by René Dretnik

Foto: Fasswald