SC Kalsdorf siegt knapp gegen den USV Gnas

USV Gnas
SC Kalsdorf

In einem spannenden Spiel der 29. Runde der Landesliga konnte sich der SC Kalsdorf knapp mit 2:1 gegen den USV Gnas durchsetzen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die Gäste durch zwei schnelle Tore in Führung, bevor Gnas kurz vor Schluss noch einmal Hoffnung schöpfen konnte. Doch trotz aller Bemühungen der Gastgeber blieben die drei Punkte bei Kalsdorf. Ein dramatischer Abend, der den Fans beider Mannschaften einiges zu bieten hatte.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Das Spiel begann mit einer Viertelstunde Verspätung, da zahlreiche Ehrungen für langjährige Trainer und Spieler des USV Gnas vorgenommen wurden - darunter Ex-Trainer Marko Kovacevic. Nach dem Anpfiff durch den Schiedsrichter entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften Chancen hatten, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die Defensive beider Teams stand sicher und ließ nur wenige klare Möglichkeiten zu.

Die Anfangsphase war geprägt von vorsichtigem Abtasten und gelegentlichen Offensivaktionen. In der 25. Minute konnte der Torhüter des USV Gnas, Michael Sammer, mit einer tollen Parade glänzen. Kurz darauf hatte Kalsdorf nach einer Ecke eine riesige Chance, die jedoch ungenutzt blieb (27. Minute). Eine sehr gute Konterchance vergab Gnas in der 41. Minute, was den Spielverlauf der ersten Halbzeit gut widerspiegelte: viele Chancen, aber keine Tore.

Späte Entscheidungen

Die zweite Halbzeit begann mit drei Wechseln beim USV Gnas: Fink, Pöllitsch und Kniewallner verließen das Feld, während Unegg, Zimmermann und Hierzer neu ins Spiel kamen (46. Minute). Doch die taktischen Veränderungen zeigten zunächst wenig Wirkung. Der SC Kalsdorf nutzte eine seiner ersten Chancen nach dem Wiederanpfiff und ging durch einen Konter in Führung - Luca Pichler traf zum 0:1 (54.). 

Das frühe Gegentor schockte den USV Gnas sichtlich, und nur acht Minuten später konnte Kalsdorf erneut zuschlagen. Ein Abstauber nach einer guten Parade von Sammer brachte das 0:2 - Lukas Bernhard Schloffer war der Torschütze (62.). Der Gastgeber ließ sich jedoch nicht entmutigen und erhöhte den Druck. In der 69. Minute kam Lerner für Wagist ins Spiel, was dem Spiel von Gnas neue Impulse gab.

Der USV Gnas setzte alles daran, den Anschlusstreffer zu erzielen, und wurde in der 71. Minute belohnt. Jonas Kölli brachte mit seinem Tor zum 1:2 die Hoffnung zurück und das Stadion in Gnas tobte. In der Folge war Gnas am Drücker und drängte auf den Ausgleich (74. Minute).

Trotz einem energischen Schlussspurt des USV Gnas blieb es beim 1:2. Der Schlusspfiff ertönte nach 90 Minuten und besiegelte die knappe Niederlage für die Gastgeber. Ein kämpferisches Spiel, das den Zuschauern bis zur letzten Minute Hochspannung bot.

Erstellt von Live-Ticker-Reporter Jan Kagerbauer (1807 Bonuspunkte)

 

Dieser Spielbericht wurde von Live-Ticker-Reporter Jan Kagerbauer mit KI-Unterstützung erstellt und von Ligaportal freigegeben bzw. bearbeitet.

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Steiermark

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter