Großklein lässt in Andritz nichts anbrennen und übernimmt die Tabellenführung

Am Freitagabend kam es in der steirischen Oberliga Mitte-West in der fünften Runde zum Duell zwischen dem SV Andritz und dem FC Großklein. Die Rollen waren klar zugunsten der Gäste verteilt, die dem auch gerecht wurden. Es gab einen 5:1-Erfolg der Gäste, die damit auch die Tabellenführung übernehmen. Mikolin Demaj mit zwei Toren, Martin Höller, Christian Tschermanek und Jernej Turjak sorgten für die Tore der Großkleiner, während für die Gastgeber Sead Ismajli erfolgreich war. Damit bleiben die Großkleiner in der laufenden Saison ungeschlagen und haben jetzt 13 Punkte auf dem Konto. 

Flottes Spiel

Zu Beginn sieht das Publikum eine ausgeglichene Partie. Andritz wird nach drei Minuten bereits zum ersten Mal gefährlich. Ein direkter Eckball geht knapp am Tor vorbei. Kurz darauf hat Großklein per Kopf ein Möglichkeit, doch der Ball findet auch hier nicht den Weg ins Tor. Inder 17. Minute steht es dann aber 1:0. Mikolin Demaj trifft mit einem satten Schuss nach einem schönen Angriff ins lange Eck. Nur sechs Minuten darauf fällt auch schon das 2:0. Demaj setzt sich gegen mehrere Spieler durch und überhebt Goalie Stefan Lenhart. Die Gäste kontrollieren in Folge das Spiel und erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit kommen die Gastgeber wieder auf. Paul Meditz versucht sich etwa per Gewaltschuss, doch der bringt nichts ein. Dann muss Goalie Lenhart für Andritz in höchster Not retten und kurz darauf geht es in die Kabinen.

Entscheidung fällt 

Im zweiten Durchgang dann aber die ideale Start für Andritz: Gleich nach Wiederbeginn macht Sead Ismajli das 1:2. Wird es jetzt wieder spannend? Andritz ist jedenfalls am Drücker, geht aggressiv zu Werke, muss in der 55. Minute aber das 1:3 hinnehmen. Martin Holler schießt für Goalie Lenhard unhaltbar ein. In der 63. Minute kommt es noch dicker. Angriff über die rechte Seite, Abwehrfehler von Andritz und Christian Tschmanek ist zur Stelle. Das dürfte die Entscheidung sein. Kurz darauf fällt auch noch das 5:1. Jernej Turjak ist zur Stelle und sorgt für den Schlusspunkt. In der Schlussphase sind die Gastgeber zwar weiter bemüht, doch es ist klar, dass die drei Punkte heute an Großklein gehen. 

Jürgen Edler (Schriftführer Großklein): "Die Leistung heute war wirklich sehr in Ordnung. Wir sind zufrieden. In Andritz ist es nicht einfach und wenn du 5:1 gewinnst, passt das schon. Jetzt führen wir die Tabelle an. Das ist positiv, ist aber nur eine Momentaufnahme."