Arbeitssieg: Gleinstätten gelingt es in Mooskirchen voll anzuschreiben!

USV Mooskirchen
SV Gleinstätten

Am Freitagabend traf in der 18. Runde der Oberliga Mitte der Tabellendreizehnte der USV Draxler Mooskirchen vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten den SVU Tondach Gleinstätten. Der USV Draxler Mooskirchen gewann in Runde 17 mit 1:0 gegen den ASK Mochart Köflach, während der SVU Tondach Gleinstätten 3:0 gegen SV Peggau gewann . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen. Diesmal hatte die Windisch-Truppe die Nase vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass Gleinstätten, was die vorderen Plätze anbelangt, weiter voll im Rennen bleibt. Für Mooskirchen wird die Luft am nach dieser erneuten Niederlage immer dünner. Schiedsrichterin war Elisabeth Walcher, assistiert wurde sie von Lena Hirtl und Desiree Laczko. 110 Zuseher waren auf der Josef-Tanzer-Sportanlage mit von der Partie.

Gregor Vracko trifft für Gleinstätten

Vom Start weg sind die Hausherren darum bemüht spielerische Defizite mit viel Einsatzbereitschaft zu kompensieren. Was auch bestens gelingen sollte. So können die abstiegsgefährdeten Eccher-Schützlinge dem Gegenüber durchaus die Stirn bieten. Trotzdem sollte den Gästen in der 18. Minute die Führung gelingen. Mooskirchen-Kapitän Johannes Kiedl bekommt dabei einen Ball nicht geklärt. Gregor Vracko weiß das mit dem 0:1 entsprechend zu nützen. Was in weiterer Folge nicht wirklich zur Sicherheit im Spiel der Heimischen beiträgt. Gleinstätten bekommt das Spiel mehr und mehr unter Kontrolle. Mit dem knappen Eintorevorsprung geht es in die Halbzeitpause. In der 45. Minute pfeift die Schiedsrichterin die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Die Bemühungen der Hausherren bleiben unbelohnt

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es neben einem Ausschluss zu 4 Verwarnungen, sollte sich im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. Die Gäste sind weiterhin das federführende Team. Aber Mooskirchen erweckt doch den Eindruck, jederzeit erfolgreich sein zu können. Ein Schuss von Darko Vasic verfehlt nur ganz knapp sein Ziel. In der 61. Minute leuchtet aber ein 0:2 von der Anzeigetafel. Nach einer Freistoßvorlage ist es Konrad Frölich, der per Kopf zur Stelle ist. Was dem Gastgeber doch den Wind aus den Segeln nimmt. So bringt Gleinstätten den Zweitorevorsprung auch mehr oder weniger problemlos über die noch verbleibende Spielzeit. Zu einem Aufreger kommt es noch, als Gästespieler Christian Traussnigg in der 81. Minute mit der gelb/roten Karte frühzeitig duschen geschickt wird. Was am Spielendstand von 0:2 aber nichts mehr ändern sollte. In der nächste Runde gastiert in Gabersdorf. Gleinstätten besitzt gegen Köflach das Heimrecht.

 

USV MOOSKIRCHEN - SVU GLEINSTÄTTEN 0:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 (18. Vracko), 0:2 (61. Frölich)

gelb-rot: Traussnigg (81. Gleinstätten)

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten