Nur zwei Siege im Herbst: Der SVH Waldbach will im Frühjahr nochmal durchstarten.

Beim SVH Elektrotechnik Pfeifer Waldbach hadert man im Vorstand mit einer verpatzten Herbstsaison. Nach sieben Niederlagen in Serie konnte die Truppe von Trainer Anton Maderbacher erst in den letzten beiden Runden voll punkten. Mit dem 12. Platz in der Oberliga Süd-Ost hat man beim Team vom Hochwechsel so nicht gerechnet, ein Rang im vorderen Mittelfeld wurde als ursprüngliches Ziel auserkoren. Für das Frühjahr ist man auf der Suche nach einem zentralen Stürmer, denn auch die Torausbeute ist mit 13 Treffern etwas mager ausgefallen. Trotzdem gibt man in Waldbach noch lange nicht auf, der familiär geführte Traditionsverein soll weiterhin ein fixer Bestandteil in der Oberliga Süd bleiben.

Waldbach

SVH Elektrotechnik Pfeifer Waldbach

Tabellenplatz: 12. Oberliga Süd

Heimtabelle: 12.

Auswärtstabelle: 12.

längste Serie ohne Sieg: 6 Spiele

höchster Sieg: 3:0 gg. Fladnitz (9. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 2 Spiele

höchste Niederlage: 0:4 gg. Hartberg A. (1. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2

bekommene Tore/Heim: 2,5

geschossene Tore/Auswärts: 0,33

bekommene Tore/Auswärts: 1,33

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 9.

Gelbe Karten: 26

Gelb/Rote Karten: -

Rote Karten: -

Bester Torschütze: Oliver Grandits (4)

 

 

Interview mit dem sportlichen Leiter Arrigo Kurz:

Wie ist man mit dem Verlauf der Herbstsaison zufrieden?

Die ersten Spiele gar nicht, die letzten Partien haben wir zweimal gewonnen. Die ersten sieben Spiele haben wir verloren, davon fünfmal mit einem Tor Unterschied. Das war bitter.

Wie war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Die Stimmung war trotzdem gut, wir haben gewusst, dass wir vorne ein Problem haben. Wir haben leider keinen zentralen Stürmer bekommen, der unseren Anforderungen entsprochen hätte.

Gab es vereinsintern Maßnahmen, um die Ansteckungsgefahr in der Kabine bzw. auch in der Kantine möglichst gering zu halten?

Natürlich, alle Maßnahmen der Regierung haben wir rigoros eingehalten. Sowohl in der Kabine als auch in der Kantine.

Kannst du den Stopp des Fußball-Unterhauses Anfang November nachvollziehen? Das Ansteckungsrisiko im Freien ist ja aufgrund des sogenannten „Verdünnungseffektes“ praktisch gleich null.

Ja, aus meiner Sicht ist zulange gewartet worden. Der Stopp hätte schon zwei Wochen früher passieren sollen.

Hat der Verein bereits Unterstützungszahlungen vom Staat erhalten?

Wir haben ein bisschen was bekommen, eine geringfügige Subvention.

Rechnet man im Winter mit Transferbewegungen?

Ja, wir sind nach wie vor auf der Suche nach einem entsprechenden zentralen Stürmer.

Auf welchen Positionen sieht man Handlungsbedarf?

Nur im Sturm.

 

Wordrap:

SVH Waldbach: ein traditioneller Verein mit Dorfcharakter

Lieblingsverein: Bayern München, AC Milan, FC Barcelona

Lieblingskicker:  Lionel Messi

Ligaportal.at: sehr informativ und immer aktuell

Gänsehaut bekomme ich: wenn es meiner Familie gut geht

Lieblingsspeise: Backhendl mit Kartoffelsalat

Lieblingsgetränk: Bier

Mit wem würdest Du gerne einen Tag tauschen: Didi Mateschitz

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: James Bond

Vorbild: Nelson Mandela

Ziele: gesund bleiben und der Klassenerhalt mit Waldbach

Frauenfussball: bin ich nicht so begeistert

Davon kann ich nicht genug kriegen: gute Freunde

 

by René Dretnik

Foto: SVH Waldbach/privat