Völlig unerwartet: Hausmannstätten mit dem Sieg in Kainbach-Hönigtal!

USV Kainbach/H.
SV Hausmannstätten

Vor heimischer Kulisse traf am Freitag der Tabellenzweite der USV Kainbach-Hönigtal in der 4. Runde der Unterliga Mitte auf den Tabellenvierzehnten den SV Hausmannstätten. Dabei gelingt es der Alkier-Truppe zu überraschen bzw. kann man im vierten Anlauf den ersten Saisonsieg sicherstellen. Die Wemmer-Mannen müssen die erste Saisonpleite hinnehmen. Eine Leermeldung mit der nicht wirklich zu rechnen war. Der Spielleiter war Tark Sahbegovic und Sejdiu Bejtush. 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Das Gästetor verdient das "Prädikat sehenswert"

In der unmittelbaren Anfangsphase sind es die Hausherren, die formatfüllender im Bild stehen. Aber aus zwei Halbchancen kann man kein Kapital schlagen. Aber die Gäste geben schon früh zu erkennen, dass man die nötige Geduld aufbringt, um dann möglicherweise zuzuschlagen. Wenngleich Kainbach-Hönigtal erwartungsgemäß die technisch feinere Klinge führt. Aber in "Schönheit gestorben ist nun mal auch gestorben". Vorerst lässt Jakob Stampfer eine Topchance noch ungenützt. Aber in der 24. Minute kommt es zum 0:1. Daniel Fodermayer beweist dabei sehr viel Übersicht. Aus der Ferne trifft er dabei ins Objekt der Begierde. Damit wird die Brust der Gäste noch breiter. Jetzt ist Einfallsreichtum auf Seiten des Gastgebers gefragt, will man letztlich nicht mit leeren Händen dastehen.

Die Heimischen mit der ersten Niederlage

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu acht Verwarnungen, wirft Kainbach-Hönigtal noch einmal alles verfügbare in die Waagschale, um die drohende Niederlage abzuwenden. Kapitän Christoph Glashüttner hätte in der 47. Minute den Ausgleich eigentlich erzielen können/müssen. So nimmt Hausmannstätten nachfolgend das Heft wieder in die Hand bzw. gelingt es dem Platzherrn auf Augenhöhe zu begegnen. Kainbach-Hönigtal ist dann zwar erneut spielbestimmend, aber Gästekeeper Andreas Steirer gibt zu verstehen, dass er die Null festhalten will. So kommt es, dass den Hausherren mehr und mehr die Zeit davonläuft. Die Bemühungen werden in der Schlussphase dann immer hektischer vorgetragen. Hausmannstätten gelingt es, nichts mehr anbrennen zu lassen - Spielendstand: 0:1.

 

USV KAINBACH-HÖNIGTAL - SV HAUSMANNSTÄTTEN 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 (24. Fodermayer)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?