Thörl lässt harmlosen Liezenern keine Chance

WSV Liezen
SV Thörl

In der 13. Runde der Unterliga Nord A duellierten sich der Tabellenneunte WSV Liezen und der Tabellensechste SV Thörl. In der letzten Runde gewann WSV Liezen mit 1:0 gegen Tus Admont. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Am Ende konnten sich dieses Mal die Thörler klar und deutlich mit 4:0 in Liezen durchsetzen. 


Stefan Erber bringt SV Thörl früh in Front

SV Thörl startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. In der 10. Minute bewahrt Stefan Erber nach schönem Zuspiel mit dem Treffer zum 0:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Mit der Führung im Rücken machen die Gäste auch gleich munter weiter, wollen nachlegen. WSV Liezen hingegen tut sich schwer. Es sollte dann auch nicht lange dauern, ehe es 2:0 steht. Alessandro Mitkovski befördert in der 28. Minute den Ball, nachdem er wunderschön in Szene gesetzt wurde, über die Linie und stellt auf 0:2. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Und kurz darauf ist das Spiel endgültig entschieden. Philipp Ackerl zieht in Minute 29 ab und stellt mit dem Treffer zum 0:3 sein Können unter Beweis. Darauf hin ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft nach 33 Minuten Christian Simbuerger mit Gelb. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Tor in Schussphase

Die zweite Halbzeit verläuft weitgehend ohne Höhepunkte. Thörl lässt den WSV spielen, doch für Treffer reicht es für die Gastgeber nicht. Dafür legt Thörl in der Schlussphase eines drauf. Marvin Kernbichler bewahrt in der 88. Minute kühlen Kopf und kann zum 0:4 einschieben. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Thörl darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Amandus Stangl (Sektionsleiter WSV Liezen): "Die erste Halbzeit war von uns nicht unterliga-würdig und der SV Thörl führte ohne sich richtig anzustrengen 3:0.In der zweiten Halbzeit haben wir besser ins Spiel gefunden aber Thörl hat verdient in dieser Höhe gewonnen."

Beste Spieler: Stefan Erber (Stürmer Thörl), Raimund Lenger (Mittelfeld)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten