Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Justiz Graz macht mit Nachzügler GSV Wacker kurzen Prozess!

SV Justiz Graz
GSV Wacker

SV Justiz Graz empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellendreizehnten GSV Wacker und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SV Justiz Graz mit 3:0 für sich. Und auch diesmal war erwartungsgemäß das Heimteam klar tonangebend. Damit konnte die Rossmann-Truppe im sechsten Saisonspiel auch den dritten vollen Erfolg einfahren. Was dann unterm Strich betrachtet, vorerst noch einen Mittelfeldplatz ergibt. GSV Wacker hingegen hält nach nunmehr sieben absolvierten Spielen immer noch bei null Punkten. Als Spielleiter fungierte vor 40 Zusehern, Milos Grozdanovic.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Kevin Karolyi bringt GSV Wacker früh in Front

GSV Wacker kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Kevin Karolyi nützt in Minute 7 die Chance eines Elfmeters und markiert das 0:1. Der Schiedsrichter beginnt früh mit dem Kartenspiel, insgesamt kommt es zu fünf Verwarnungen. SV Justiz Graz lässt sich aber vom frühen Gegentreffer nicht beeindrucken und sucht wieder rasch den Weg nach vorne. Der Ausgleich lässt daraus resultierend nicht lange auf sich warten. SV Justiz Graz zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:1 jubeln. Torschütze: Paul Waldner. Bernhard Huttmann zeigt dann nach 22 Minuten keine Nerven und stellt auf 2:1. Nach 45 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Jetzt sorgt der Gastgeber für klare Fronten

Philip Kager bewahrt in der 53. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 3:1. Bernhard Huttmann bleibt dann vor dem Kasten eiskalt und bringt mit seinem zweiten Matchtreffer in der 62. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 4:1. In dieser Tonart geht es dann munter weiter, jetzt sind die Hausherren so richtig auf den Geschmack gekommen. Paul Waldner befördert in der 78. Minute den Ball per Elfmeter über die Linie und stellt auf 5:1. In der 78. Nach dem Treffer drückt SV Justiz Graz weiterhin aufs Gaspedal, setzt den Gegner unter Druck und trifft erneut. Paul Waldner schnürt den Dreierpack, in der 82. Minute markiert er den 6:1-Spielendstand.  Nach dem Schlusspfiff bejubelt SV Justiz Graz drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den SVU Liebenau II. Der GSV Wacker hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen LUV Graz II die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Robert Tafeit

 

SV Justiz Graz - GSV Wacker

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung