Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Starke Performance - St. Johann/S. hat in Stallhofen das klare Nachsehen!

SV Stallhofen
SV St. Johann/S.

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensiebte SV SFL Raiffeisen Stallhofen in der 7. Runde der 1. Klasse West auf den Tabellenachten SV Union St. Johann im Saggautal. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:1 zugunsten von SV SFL Raiffeisen Stallhofen. Und auch diesmal hatte die Hanus-Truppe die Nase deutlich vorne bzw. konnte ein deutlicher Heimerfolg eingefahren werden. Stallhofen ist damit auf dem besten Wege, sich ganz vorne in der Tabelle einzubringen. Aus den bisherigen sieben absolvierten Spielen konnte man immerhin 12 Punkte auf die Habenseite bringen. Aber auch für St. Johann/S. ist der Zug in Hinsicht auf den Titelkampf noch nicht abgefahren. Nur wären die Zirngast-Schützlinge gut daran beraten, möglichst bald mit dem punkten zu beginnen. Als Spielleiter fungierte vor 100 Zusehern, Patrick Hierzer.

Stallhofen gelingt die rasche Führung

In den Anfangsminuten kommt SV SFL Raiffeisen Stallhofen gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. In Minute 8 setzt sich Andre Berger im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:0. Anschließend zieht der Unparteiische nach 39 Minuten den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Sebastjan Pinter. Insgesamt kommt es dann zu vier gerecht verteilten Verwarnungen. Die Gäste sind zwar bemüht darum, etwas Gewinnbringendes zu verbuchen. Der Defensivpart des Gestgebers gibt sich aber keine Blöße bzw. lässt sich dieser nicht aus den Angeln heben. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Die Gäste stehen auf verlorenen Posten

In der 57. Minute bekommt der Gästespieler Michael Nader die rote Karte vorgesetzt und darf sich über eine warme Dusche freuen. Was dann zur Folge hat, dass Stallhofen noch überlegener zuwerke geht. Bis zur 68. Minute kann sich St. Johann/S. mit einem Spieler weniger schadlos halten. Dann aber ist Stefan Schmölzer zur Stelle und markiert das 2:0. Damit sind die Würfel auch frühzeitig gefallen. Als Draufgabe legt dann Dominik Kollmann in der 79. Minute noch einen drauf - 3:0 - zugleich dann auch der Spielendstand. In der nächsten Runde besitzt Stallhofen gegen Stainz neuerlich den Heimvorteil - St. Johann/Saggautal ist der Gastgeber gegen Tabellenführer St. Nikolai/S.

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung