Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der eingewechselte Andreas Fischer lässt Neo-Trainer David Preiß gegen Trofaiach jubeln!

Am 12. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der steirischen Landesliga zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des GAK 1902 mit dem FC Stadtwerke Trofaiach. Und dabei verstanden es die Gäste lange Zeit bestens, sich entsprechend teuer zu verkaufen. Man durfte auch schon ein klein wenig mit einem Zähler spekulieren. Aber einmal nicht wirklich aufgepasst im Defensiv-Verbund schon wissen die Grazer das zu nützen. Das Tor in der 70. Minute durch Andreas Fischer war dann zugleich auch die Basis für den 2:0-Heimsieg. Was dann die 2010 Besucher doch ordentlich zu würdigen wussten. Rangiert der GAK 1902 doch weiterhin im unmittelbaren Spitzenfeld der Tabelle. Umstände von denen Trofaiach doch sehr weit entfernt ist. Aber trotzdem muss man den Obersteirern bescheinigen, das Zeug zu besitzen, um schlussendlich die Klasse auch halten zu können.

 

Die Trofaiacher lassen nicht wirklich viel zu

Vier Spiele lang legten die Grazer eine kurze „Verschnaufpause“ ein, zuletzt in Mettersdorf präsentierte man sich aber wiederum von der Butterseite. Klar will man jetzt beim Aufsteigerduell gegen die Trofaiacher ein Schäuferl nachlegen. Schließlich will man Trainer David Preiß bei seinem ersten Einsatz, gleich mit einem vollen Erfolg, willkommen heißen. Und die "Roten Teufel" sind dann vom Start weg sehr bemüht darum, mit einem raschen Treffer, eine entsprechende Ruhe ins Spiel zu bringen. Aber was auch versucht wird, die Gäste wissen stets ein Rezept gegen die Angriffsbemühungen der Heimischen. Nach einer gespielten Viertelstunde findet dann auch die Lerch-Truppe nach einem Eckball erstmalig den Weg vor das Grazer Gehäuse. 21. Minute: Marco Heil mit dem gefährlich angetragenen Freistoßball, Gästekeeper Lukas Zach kann sich aber bewähren. Dann ist es auf Trofaiacher Seite Philipp Rabensteiner der einen Schuss einem Abspiel zum besser postierten Marco Pigneter vorzieht. In weiterer Folge sind es dann wieder die Hausherren, die das Heft in die Hand nehmen. Aber das mit den prickelnden Tormöglichkeiten ist dann so eine Sache. Einzig bei einem Kopfball von Marco Heil (44.), keimt dann etwas Torgefahr auf - Halbzeitstand 0:0.

Tor 1:0 GAK 72. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Der "Joker" Andreas Fischer sticht

Gelingt es jetzt im zweiten Durchgang der Mannschaft mit den meisten Gegentreffern (36 in 11 Spielen) sich weiterhin schadlos zu halten. Oder aber kann der GAK 1902 jetzt ein Schäuferl nachlegen und sich bei diesem "Aufsteigerduell" die volle Punkteanzahl sichern. Der zweite Durchgang beginnt dann vorerst gleich wie der erste geendet hat. Nämlich damit, dass der Gastgeber weiter bemüht ist Azente zu setzen. Die Gäste hingegen können sich weiterhin erfolgreich entgegen stemmen und sind ihrerseits bemüht, Nadelstiche zu setzen. Natürlich spielt dann der "Faktor-Zeit" auch eine Rolle. Denn je länger das Spieler dauern sollte, umso mehr steigt der Glaube im Trofaiacher Lager auf zumindest einen Punkt. Dann die 55. Minute: Der Unparteiische und da wird er wohl alleine dastehen sieht ein Foulvergehen im Gästestrafraum. Marco Heil legt sich das Leder zum Elfmeter zurecht, Keeper Lukas Zach pariert jedoch diesen. Jetzt drücken die Preiß-Mannen doch nachhaltig auf die Tube. Aber unterm Strich kommt dann weiterhin nichts Gewinnbringendes zustande. Bis zur 70. Minute, da klingelt es dann erstmalig an diesem Samstagabend. Die Gäste bringen das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone, der eingwechselte Andreas Fischer ist zur Stelle und netzt zum 1:0 ein. Daraufhin sind auch die Obersteirer wieder verstärkt in der Offensive anzutreffen. In der 84. Minute ist man auch knapp dran am Ausgleich, das Tor erzielen dann aber die Heimischen. 88. Minute: Nach einem Konterangriff wird in letzter Instanz Andreas Fischer angespielt, der den 2:0-Spielendstand besorgt. In der nächsten Runde gastiert der GAK 1902 am Samstag, 21. Oktober um 16:00 Uhr in Lebring. Die Trofaiacher besitzen am Tag darauf mit der Startzeit um 15:00 Uhr das Heimrecht gegen Wildon.

 

GAK 1902 - FC TROFAIACH 2:0 (0:0)

Sportzentrum Graz-Weinzödl, 2010 Zuseher, SR: Erwin Komornyik

Torfolge: 1:0 (70. Fischer), 2:0 (88. Fischer)

GAK 1902: Haider, Allmannsdorfer, Kammerhofer, Perchtold, Bloder, Graf, Karre (90. Messner), Kraut, Dabic (84. Derk), Heil (67. Fischer), Mihaljevic

FC Trofaiach: Zach, A. Leitner, Grössing, Niederl, Früstük, Rabensteiner (85. Auffinger), Pigneter, Faschingbauer, Bracun (80. P. Leitner), Shabani, Wenter (61. Veseli)

gelbe Karten: Karre, Graf, Mihaljevic bzw. Leitner, Früstük, Rabensteiner, Pigneter, Bracun, P. Leitner, Veseli

Stimme zum Spiel:

David Preiß, Trainer GAK 1902:

"Teilweise, überhaupt nach dem vergebenen Elfmeter, war es schon etwas zum verzweifeln. Dann verspürte ich ein Kribbeln im Bauch, das mir signalisierte Andreas Fischer ins Spiel zu bringen. Was dann gegen sehr aggressiv agierende Trofaiacher auch der richtige Entschluss war."

Christian Gruber, Obmann Trofaiach:

"Schade, für unsere bislang stärkste Ligaperformance hätten wir uns doch zumindest diesen einen Zähler verdient. Aber mit dem Eigenfehler, der zum ersten Gegentreffer führte, brachten wir uns selbst aus dem Spielrythmus. Dann im Finish der Begegnung war uns dann auch das Glück nicht hold, denn eigentlich hätte es in der 84. Minute 1:1 stehen müssen."

zum Landesliga LIVE TICKER

Robert Tafeit

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung