Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Frauental bezwingt Gössendorf nach Doppelschlag

SV Frauental
SV Gössendorf

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Oberliga Mitte auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Frauental und SV Gössendorf freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Frauental mit 4:0 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


SV Frauental mit dem besseren Start

In den Anfangsminuten kommt SV Frauental gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Dominik Herzog bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 5. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. SV Gössendorf steckt den frühen Rückstand gut weg, setzt in weiterer Folge den Gegner unter Druck und kommt zu Tormöglichkeiten, die nachfolgend in einem Treffer resultieren. SV Gössendorf zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:1 jubeln. Torschütze: Dominik Zisser. Wieder dauert es nur wenige Augenblicke, ehe die Frauentaler zurückschlagen. Sebastian Stanzer nützt in Minute 17 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 2:1 ab. Und es sollte noch dicker kommen für die Gäste: In Minute 20 setzt sich Daniel Ljubec im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 3:1. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Lukas Macher sieht Rot!

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gästen, die es noch einmal wissen wollen. Sie riskieren jetzt mehr, was wohl auch notwendig ist, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Der Anschlusstreffer gelingt dann auch: Tobias Waltenstorfer zeigt nach 66 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:2. Damit ist das Spiel wieder spannend und die Gössendorfer werfen alles in die Schlacht. Sie geben Vollgas, doch der Mut und das Risiko werden nicht belohnt. Anstatt des Ausgleichs gibt es die Rote Karte für die Gössendorfer: Nach 94 Minuten erhält Lukas Macher die rote Karte und fehlt der Mannschaft damit im nächsten Spiel. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SV Frauental drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen USV Mooskirchen. SV Gössendorf hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Strass die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

SV Frauental - SV Gössendorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung