Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kainbach lässt im Verfolgerduell gegen Hitzendorf Punkte liegen

Für den USV Kainbach-Hönigtal stehen derzeit die richtungsweisenden Wochen an. Bis zur Winterpause spielt die Kaiser-Elf noch gegen alle Topteams der Liga. Den Auftakt gab es am Samstag gegen die Sportunion Hitzendorf. Die Hausherren wirkten vor allem in der zweiten Hälfte feldüberlegen und mit den besseren Chancen, am Ende trennen sich die beiden Teams aber mit einem torlosen Remis. In der Tabelle der Unterliga Mitte verpassen es die Kainbacher damit, zum Spitzenquartett aufzuschließen. Hitzendorf muss Peggau ebenfalls vorbeiziehen lassen und ist nun Vierter.

"War klarer Elfer"

"Also gerecht war dieses Unentschieden sicher nicht. Wir hatten mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Im Endeffekt hat aber leider oft der letzte Pass gefehlt und natürlich wurde uns auch ein klarer Elfmeter vorenthalten, das habe ich gerade im Video gesehen", sagt Kainbach-Trainer Thomas Kaiser.

Seine Mannschaft übernimmt sofort das Kommando und ist in den ersten 20 Minuten auch das bessere Team. Wirkliche Topchancen bleiben zunächst aber noch aus. Die findet dann Hitzendorf in der 25. Minute vor. Michael Seufzer versucht es mit einem guten Abschluss, aber trifft in diesem Fall nur Aluminium - die beste Chance des ersten Durchgangs.

Kainbach wird dominanter

Nach dem Seitenwechsel agieren die Kainbacher dann sehr dominant und hätten in der 55. Minute eigentlich einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen. Nach einem Einwurf von Hitzendorf in der eigenen Hälfte, köpfelt Kainbachs Strohmayer den Ball in den Sechzehner zu Schweighofer, der setzt sich gut durch, flankt in die gefährliche Zone zum einschussbereiten Nico Karner, aber der wird von Sommerauer niedergerissen. Der Pfiff von Schiri Pfeifer bleibt jedenfalls aus.

In der Schlussphase haben dann zuerst die Hitzendorfer durch Schlatzer noch eine Chance - drüber. Und auch Kainbach findet durch Fabian Koch noch die Möglichkeit auf den Siegtreffer vor, aber sein Kopfball wird von Goalie Senekowitsch unglaublich pariert. So bleibt es am Ende beim 0:0.

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter