Kavecky Hattrick – Derbysieg für Hausbrunn

In der 5. Runder der 1. Klasse Nord kam es zum Derby zwischen den Hausherren vom SV Hausbrunn und den Gästen vom USV Hauskirchen. 150 Zuseher kamen, um das Derby zu sehen. Die beiden Teams hatten einen eher zurück haltenden Saisonstart hingelegt, deswegen konnte man auch keinen Favoriten ausmachen. Die Hausherren gingen mit einer komfortablen 3:0 Führung in die Pause. Die Gäste konnten das Spiel nicht mehr drehen und so endete es mit 4:1. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Hausbrunn dominierte die erste Hälfte

Hauskirchen fand die erste Torchance in diesem Derby vor. Nach einem Konzentrationsfehler in der Abwehr kam Peter Zosak zum Abschluss, verfehlte das Tor aber knapp. Diese Chance war wie ein Weckruf für die Hausherren und diese kamen immer besser in die Begegnung. Wenige Minuten darauf vergab Markus Wölfel die erste Chance für Hausbrunn. Wenig später war es wieder Wölfel, der über die rechte Seite kam und den Ball ideal für Marek Kavecky auflegte, welcher sich diese Chance nicht nehmen ließ und zum 1:0 einschießt.

Hausbrunn-Hauskirchen2

Die Hausherren waren die spielbestimmende Mannschaft und die Gäste hatten sehr wenige Spielanteile. In der 26 Minute setzte sich wieder Wölfel stark auf der rechten Seite in Szene und flankte den Ball an die erste Stange, wo Lukas Cerny im Rutschen das 2:0 erzielte. Die Gastgeber hatten Chancen die Führung noch weiter auszubauen, vergaben diese aber oft zu leichtfertig. Kurz vor der Pause hämmerte Cerny einen Freistoß an die Latte, den Abpraller konnte Matthias Thiem annehmen, wurde aber gefoult und so gab es Elfmeter für Hausbrunn. Diesen verwandelte Kavecky souverän zum 3:0 Pausenstand.

Unentschieden in Hälfte zwei

Hausbrunn-Hauskirchen1

Die Gäste wollten die Partie noch einmal spannend gestalten und kamen etwas besser in die Partie, jedoch waren die Hausbrunner weiter die spielbestimmende Mannschaft. In der 62 Minute gab es eine Freistoßchance für Hauskirchen von einer halbrechten Position. Rainer Jäger trat den Ball, welcher sich genau ins lange Eck zum 1:3 senkt. Die nächsten 15 Minuten plätscherten vor sich hin, ohne nennenswerte Chancen. In der Schlussphase wurde Hausbrunn noch einmal aktiv und Marek Kavecky traf nach einem Cerny-Eckball zum dritten Mal am heutigen Tag zum 4:1 Endstand.

Stimmen zum Spiel

Franz Trötzmüller (Sektionsleiter Hauskirchen): „Die Leistung meiner Mannschaft war heute sehr schlecht. Für ein Derby hätte ich mir mehr Einsatz erwartet, so geht der Sieg für Hausbrunn in Ordnung.“

Jürgen Hammer (Trainer Hausbrunn): „Wir hatten mehr Torchancen und waren viel aggresiver. Daher geht der Sieg in Ordnung.“

Fotos/Slide: http://www.twinshot.at/index.php/fussball

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?