SC Lengenfeld hofft auf einstelligen Tabellenplatz

Die jeweils verkürzten vorangegangenen Spielzeiten zeigten, dass mit dem SC Lengenfeld in der 1. Klasse Nordwest-Mitte zu rechnen ist. Trotzdem wächst man nicht über sich hinaus und formuliert ein realistisches Saisonziel. Sektionsleiter Bernd Gwiss zeigt sich im Gespräch über den kürzlichen Abbruch erfreut und verliert einen Appell an alle Spieler.

Vorbereitungen starten

Nach einem starken dritten Rang in der Hinrunden-Tabelle der Saison 2019/20 und Rang Sechs in der kürzlich abgebrochenen Spielzeit, steht der SC Lengenfeld vor einer wichtigen Herbstrunde. Ab August wird sich zeigen, ob man den Anschluss an die Ligaspitze wahren kann, welcher auch bis zum Abbruch greifbar gewesen ist, oder ins Tabellenmittelfeld abrutschen wird. Sektionsleiter Bernd Gwiss hält den Ball erstmal flach: „Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, das heißt im Bereich von Platz 4 bis 9.“ Dafür sei man mit dem Kader, über den man verfüge, „sehr zufrieden“, trotzdem werde man sich während der Transferphase „sicher noch umsehen“. Die Vorbereitungen für die Saison 2021/22 werden in Lengenfeld in dieser Woche, mit der Beendigung des Lockdowns, nun ins Rollen kommen.

„Denkt an die Vereine“

Eine klare Meinung vertritt Sektionsleiter Gwiss beim Thema Abbruch der Saison 2020/21: „Das ist das Beste, was man machen hat können, alles andere wäre unsinnig. Es wäre nicht nur zu eng vom Spielplan her geworden, sondern auch unfair. Wir sind zwar nicht unten gestanden, aber wie willst du dich groß retten in fünf Partien, wenn vielleicht gleich das erste Spiel verloren geht.“ Zusätzlich käme für die Spieler bei einem komprimierten Terminkalender auch noch eine „erhöhte Verletzungsgefahr“ mit dazu. Schließlich ist der Sektionsleiter froh, dass beim SC Lengenfeld alle Mitwirkenden am Ball bleiben und appelliert an die Spieler: „Für Corona kann kein Verein etwas. Bei den Spielern wird sich zeigen, wo sich die Spreu vom Weizen trennt und wer den Verein wechselt. Da muss man in erster Linie an die Vereine denken.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?