Vereinsbetreuer werden

Horn Amateure ringen den USV Atzenbrugg/H. nieder

SV Horn Amateure
USV Atzenbrugg/H.

1. Klasse Nordwest-Mitte: Rund 90 Fans kamen in die Horn-Arena um das Spiel der 21. Runde zu verfolgen. Für den USV Atzenbrugg/H. gab es in der Auswärtspartie gegen den SV Horn Amateure nichts zu holen. USV Atzenbrugg/H. verlor mit 3:5. Das Hinspiel hatte Atzenbrugg vor heimischer Kulisse mit 3:1 zu den eigenen Gunsten entschieden.

Atzenbrugg/H. fand zu Beginn besser in die Partie. Julian Rauscher brachte die Gäste in der 18. Minute nach vorn. Tilman Johannes Schober versenkte die Kugel zum 2:0 für den USV Atzenbrugg/H. (25.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Horns Kevin Petuely in der 29. Minute. Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung von USV Atzenbrugg/H. in die Kabine. Und wieder erwischten die Gäste den besseren Start. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Rauscher bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (48.). Doch dann drehten die Heimischen auf. Sebastian Berger schlug doppelt zu und glich damit für die Horn Amateure aus (68./88.). Thomas Reichenvater machte in der 90. Minute das 4:3 der Heimmannschaft perfekt. Der SV Horn Amateure baute die Führung in der Nachspielzeit mit einem weiteren Treffer aus (93.), indem Djibril Fandje Toure einen Strafstoß verwandeln konnte. Atzenbrugg war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da.

Berger leitet die Wende ein

Die Horn Amateure behauptet nach dem Erfolg über den USV Atzenbrugg/H. den dritten Tabellenplatz. Erfolgsgarant des SV Horn Amateure ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 64 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Horn Amateure sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 13 summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und sieben Niederlagen dazu. Seit sechs Begegnungen hat der SV Horn Amateure das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

USV Atzenbrugg/H. führt mit 24 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Sechs Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat Atzenbrugg momentan auf dem Konto. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der USV Atzenbrugg/H. nur fünf Zähler.

Nächster Prüfstein für die Horn Amateure ist der SV Heldenberg auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 17:00). USV Atzenbrugg/H. misst sich zur selben Zeit mit dem SV Bergern.

1. Klasse Nordwest-Mitte: SV Horn Amateure – USV Atzenbrugg/H, 5:3 (1:2)

  • 93
    Djibril Fandje Toure 5:3
  • 90
    Thomas Reichenvater 4:3
  • 88
    Sebastian Berger 3:3
  • 68
    Sebastian Berger 2:3
  • 48
    Julian Rauscher 1:3
  • 29
    Kevin Petuely 1:2
  • 25
    Tilman Johannes Schober 0:2
  • 18
    Julian Rauscher 0:1