Erlösung! Hausleiten kann noch gewinnen

Nachstronsdorf sc vier sieglosen hausleiten svSpielen brannte bei den Hausleitnern schon leicht der Hut. Da kam Stronsdorf gerade richtig. Denn bei den Gästenfehlten mit Ales Pavelka und Lukas Gavelcik die zwei wichtigsten Offensivspieler. Hausleiten setzte sich dank eines Gauss-Treffers verdient mit 1:0 durch und macht in der Tabelle einen Schritt nach oben.

Von Beginn an kombinierten die Hausleitner nach Belieben. Bei Stronsdorf machten sich deutlich die drei gesperrten Spieler bemerkbar. Die Hausherren machten Druck, vergaben aber durch Gauss und Lehrbaum unfassbare Möglichkeiten. Auch Frantisek Pesl und Michal Scasny trafen aus kurzer Distanz nicht. Es schien schon so wie in den letzten Spielen abzulaufen, wo der Ball trotz drückender Überlegenheit nicht ins Tor wollte. Doch Stefan Gauss erlöste nach einer halben Stunde die Gastgeber mit seinem ersten Saisontor. Nach einer schönen Kombination brauchte er den Ball aus fünf Metern nur noch über die Linie drücken.

40 Minuten unter Dauerbeschuss

Offensiv war bei Stronsdorf zunächst wenig los. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnten sie sich aus der Umklammerung lösen. Dennoch grenzte es fast an ein Wunder, dass es zur Pause nur 1:0 stand. Stronsdorf-Trainer Alfred Eigner reagierte, brachte zur Pause zwei frische Spieler. Von nun an lief es besser für die Stronsdorfer. Auch offensiv konnte man sich hin und wieder in Szene setzen.

Hausleiten verlegte sich mehr aufs Kontern und fand weitere Topmöglichkeiten vor. Da man aber nicht in der Lage war, das Spiel zu entscheiden, musste Trainer Stefan Sebesta bis zum Ende zittern, ehe die ersten drei Zähler feststanden.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten