Alle Spitzenteams sind auswärts gefordert

Ausgeglichen ge1-klasse-nordweststaltet sich die 1. Klasse Nordwest nach acht Runden. Vier Vereine haben sich ein wenig abgesetzt, dahinter drängen aber schon die nächsten Teams nach vorne. Alle vier Topteams müssen in der 9. Runde auswärts antreten. Vor allem das Derby zwischen Stetten und Ernstbrunn sorgt für viel Spannung.

Obritz hat sich dank toller Leistungen an die Spitze der Tabelle gesetzt, ist mit Sicherheit einer der stärksten Aufsteiger der letzten Jahre. In Stronsdorf muss die Wolf-Elf aber mit Widerstand rechnen. Denn Stronsdorf hat einiges gut zu machen. Nach den guten ersten Runden kam nach dem Ruppersthal-Spiel der Einbruch. Bis auf Platz elf ist die Eigner-Elf zurück gefallen. Vor allem die sonst so hochgepriesene Offensive lässt derzeit komplett aus.

Noch schlimmer sieht es derzeit in Tulbing aus. Der Trainerwechsel hat zwar wieder mehr Stabilität in die Mannschaft gebracht, Punkte sind aber deswegen dennoch nicht am Konto gelandet. Mit Mauerbach empfängt man im Süd-Derby einen starken Gegner, der vor allem mit einer gefährlichen Offensive punktet. Manuel Fortmueller ist wieder richtig in Fahrt gekommen, trifft regelmäßig. Die Heimischen müssen in dieser Runde auf Amer Bronja verzichten, der wegen einer gelb-roten Karte gesperrt ist.

Geballte Offensive gegen Aufwärtstrend

Neudorf hat den schweren Gang nach Hausleiten zu bewältigen. Die Sebesta-Elf ist nämlich wieder in Fahrt gekommen, hat zuletzt Leitzersdorf und Bisamberg geschlagen. Der Tabellenzweite aus Neudorf musste sich zuletzt mit einem Heim-Remis gegen Ruppersthal begnügen, ist aber dennoch gut drauf. Vor allem in der Offensive ist man mit Zabjonik, Prokesch und Stetter immer gefährlich.

Brisant wird das Duell zwischen Stetten und Ernstbrunn. Denn die Gäste brauchen einen Sieg, um weiter ganz oben mitzuspielen. Die Klaus-Elf braucht den Sieg aber mindestens genauso. Denn der vorletzte Platz ist nicht nach den Vorstellungen des SVS. Zu Hause ist Stetten bisher gut unterwegs. 14 Mal hat man dem Gegner schon ein Ei gelegt. Weitere sollen gegen Ernstbrunn folgen. Daniel Lorber wird aber diesmal nicht treffen, er fehlt wegen einer Sperre.

 

Werde Live-Ticker-Reporter und hebe Deinen Verein auf die große mediale Bühne

Die 9. Runde im Überblick:

 

Freitag, 20:00 Uhr:

Tulbing - Mauerbach

Samstag, 18:00 Uhr:

Stronsdorf - Obritz

Sonntag, 15:30 Uhr:

Stetten - Ernstbrunn
Ruppersthal - Gaubitsch
Hausleiten - Neudorf
Niederleis - Bisamberg

Sonntag, 16:00 Uhr:

Klosterneuburg - Leitzersdorf

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten