Vereinsbetreuer werden

Auswärtscoup für Andrä-Wördern in Niederleis

USV Niederleis
Andrä-Wördern

1. Klasse Nordwest: Rund 65 Besucher kamen ins Buschberg-Stadion nach Niederleis. Mit einem knappen 2:1 endete das Match zwischen St. Andrä/W. und Niederleis an diesem 19. Spieltag. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel hatte der USV Niederleis einen 3:0-Sieg für sich verbucht.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Marko Maksimovic brach für den SV St. Andrä-Wördern den Bann und markierte in der 67. Minute die Führung. In der 82. Minute bejubelten die Gäste das 2:0 durch Tomas Nemec. In der Nachspielzeit (92.) gelang Martin Duris der Anschlusstreffer für Niederleis. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen stand der Auswärtsdreier für Andrä-Wördern. Man hatte sich gegen den USV Niederleis durchgesetzt.

Wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenerhalt

Nachdem Niederleis die Hinserie auf Platz zwölf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt die Heimmannschaft aktuell den siebten Rang. Der USV Niederleis hat 20 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang zehn. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam Niederleis auf insgesamt nur vier Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

St. Andrä/W. muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der dritte Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte des SV St. Andrä-Wördern. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Andrä-Wördern im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Mit erschreckenden 48 Gegentoren stellt St. Andrä/W. die schlechteste Abwehr der Liga. Die letzten Resultate des SV St. Andrä-Wördern konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Andrä-Wördern bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, vier Unentschieden und zehn Pleiten. Nun musste sich der USV Niederleis schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Nächsten Sonntag (16:30 Uhr) gastiert Niederleis bei der Reserve des SV Leobendorf, St. Andrä/W. empfängt zeitgleich den SV Spillern.

1. Klasse Nordwest: USV Niederleis – SV St. Andrä-Wördern, 1:2 (0:0)

  • 92
    Martin Duris 1:2
  • 82
    Tomas NÄ?mec 0:2
  • 67
    Marko Maksimovic 0:1