Nächste Pleite für Berg gegen Göttlesbrunn-Arbesthal

SC Göttl. - Arb.
Sportfreunde Berg

1. Klasse Ost: Der SC Göttlesbrunn - Arbesthal setzte sich vor gut 150 Besuchern standesgemäß gegen Sportfreunde Berg mit 3:0 durch. Damit wurde der SCGA der Favoritenrolle vollends gerecht und führt die Tabelle nun mmit 13 Zählern an.

Das Heimteam erwischte einen Blitzstart ins Spiel und Jonas Kürner traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Florian Chilla trug sich in der 18. Spielminute in die Torschützenliste ein und stellte auf 2:0. Mit der Führung für den SC Göttlesbrunn - Arbesthal ging es in die Kabine.

Verletzungspech bei den Gästen

Die Gäste mussten zweimal verletzungsbedingt wechseln. Dominik Voglsinger besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den Ligaprimus (79.). Insgesamt reklamierte der SC Göttlesbrunn - Arbesthal gegen die Sportfreunde Berg einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen den SCGA in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Beim SC Göttlesbrunn - Arbesthal greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal drei Gegentoren stellt der SC Göttlesbrunn - Arb. die beste Defensive der 1. Klasse Ost. Der SC Göttlesbrunn - Arb. ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet vier Siege und ein Unentschieden.

In der Defensivabteilung von Berg knirscht es gewaltig, weshalb der Gast weiter im Schlamassel steckt. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der Sportfreunde Berg liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 14 Gegentreffer fing. Gewinnen hatte bei der Sportfreunde Berg zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von Berg. Nach der Niederlage gegen den SCGA ist die Sportfreunde Berg aktuell das defensivschwächste Team der 1. Klasse Ost.

1. Klasse Ost: SC Göttlesbrunn - Arbesthal – Sportfreunde Berg, 3:0 (2:0)

  • 1
    Jonas Kuerner 1:0
  • 18
    Florian Chilla 2:0
  • 79
    Dominik Voglsinger 3:0