Derbysieg! Aspang setzt sich verdient gegen Zöbern durch

SC Aspang
SC Zöbern

Am Sonntag traf SC Aspang in der 1. Klasse Süd auf EFM SC Zöbern. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und damit die Niederlagenserie stoppen. Aspang fand in den letzten Wochen wieder in die Spur und holte mit dem 2:1 gegen Bad Erlach den ersten Dreier im Frühjahr, nun wollte man nachlegen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte beim 1:1 geteilt.


Gäste nur mehr zu zehnt - Aspang mit beruhigendem Vorsprung

320 Fans wollen sich das Derby nicht entgehen lassen, sie sehen eine Heimmannschaft, die gut in die Partie startet und rasch eine erste Chance durch Patrick Nagl vorfindet. Kurz darauf klinget es auch erstmals im Kasten der Gäste, Roland Szanto legt in Minute 10 perfekt auf und Winterneuzugang Mate Tar netzt zum 1:0 ein.

Zöbern hält in der Folge dagegen, ist aber rasch nur mehr zu zehnt, da Bernhard Grasel nach gelb/rot bereits vorzeitig den Platz verlassen muss. Aspang legt nach und erhöht kurz darauf den Vorsprung, in Minute 29 und nach perfektem Angriff über die Seite wird Stefan Lemberger freigespielt und dieser stellt mit einem trockenen Abschluss auf 2:0. Zöbern kämpft nach dem zweiten Gegentor weiter und kommt zu einem guten Abschluss, die Situation wird aber wegen einer Abseitsstellung abgepfiffen und Aspang geht mit einer beruhigender Führung in die Kabine.

10 gegen 10 - Heimelf legt rasch nach

Kurz nach Seitenwechsel ist auch das Heimteam nur mehr zu zehnt, in der 52. Minute sieht Dominik Riegler nach einer Torchancenverhinderung die rote Karte. Aspang erhöht dennoch rasch das Torkonto, Daniel Mayrhofer versenkt in der 55. Minute einen Freistoß sehenswert in die Maschen und stallt auf 3:0.

Die Gäste kämpfen bis zum Ende, bleiben an diesem Abend aber ohne Torerfolg, Aspang findet auf der anderen Seite noch Chancen auf ein weiteres Tor vor und setzt sich im Derby am Ende sicher durch. 

Stimme zum Spiel:

Dietmar Lueger (Trainer Aspang): Wir wollten das Positive aus den letzten beiden Spielen mitnehmen, wir konnten uns zuletzt spielerisch steigern. Mein Team kam gleich zu Beginn zu einer Chance und wir gingen rasch in Führung, Zöbern musste früh mit einem Mann weniger auskommen. Nach der Pause war es ein Spiel 10 gegen 10, wir legten nach und konnten uns in diesem Sechs-Punkte-Match verdient den Dreier sichern."

Die Besten bei Aspang: Daniel Mayrhofer (RA), Roland Szanto (ZM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten