Krumbach gleicht kurz nach der Pause aus - Bad Erlach entscheidet Spiel durch Einzelaktion

USC Krumbach
SV Bad Erlach

Am Sonntag traf in der 4. Runde der 1. Klasse Süd der Tabellenzehnte USC Krumbach vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierten SV Bad Erlach. Krumbach gewann in Runde 3 mit 2:1 gegen Tribuswinkel und wollte nach dem ersten Saisondreier nachlegen. Bad Erlach setzte sich vergangene Woche mit 4:3 gegen Aspang durch und plante nun auch auswärts anzuschreiben. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Bad Erlach mit 1:0 das bessere Ende für sich.


Bad Erlach führt zur Pause verdient

Bad Erlach erwischt im Derby vor 150 Fans den besseren Start, die Gäste sind das gefährlichere Team und gehen rasch in Führung. Nach gutem Umschaltspiel startet Alexander Kriegler auf den Tormann zu, wird nach außen abgedrängt und spielt eine Flanke Richtung zweite Stange. Alexander Becker ist zur Stelle und versenkt nach 11 Minuten den Ball zum 0:1 im gegnerischen Tor. 

In der Folge deuten die Gäste mit schnellen Gegenstößen immer wieder Gefahr an und kommen zu Chancen, Krumbach findet auf der anderen Seite nur schwer ins Match und zeigt in Hälfte 1 keine gute Leistung. Bis zur Pause bleibt es bei der knappen Führung für Bad Erlach.

Heimelf drängt und trifft - Bad Erlach gelingt der Lucky Punch

Nach dem Seitenwechsel übernehmen die Hausherren das Kommando, Krumbach hat das Geschehen in den ersten 20 Minuten in der Hand und gleicht rasch nach Wiederbeginn aus. Nach schnellem Angriff über die Seite und in Minute 48 wird Levente David 20 Meter vor dem Tor nicht attackiert und schlenzt das Leder zum 1:1 ins Eck.

Krumbach bleibt am Drücker und findet Chancen auf die Führung vor, ein Treffer wird wegen Abseits aberkannt. Bad Erlach kommt aber in den letzten 20 Minuten auf, die Gäste werden nach vorne wieder aktiver und treffen spät zur Entscheidung Nach Ballgewinn und Angriff über die Seite ins Zentrum macht Christopher Zwischitz zunächst einen Haken nach innen und dann nach außen und trifft in der 82. Minute zum 1:2 ins lange Eck. 

Stimme zum Spiel:

Daniel Höfinger (Trainer Bad Erlach): "Es war ein sehr kampfbetontes Match, wir waren in der ersten Halbzeit etwas besser, agierten mit gutem Umschaltspiel und gingen in Führung. Krumbach kam besser aus der Kabine und hatte 15 bis 20 Minuten das Heft in der Hand, sie hätten da auch in Führung gehen können Meine Mannschaft hat sich da aber selbst rausgezogen, wir waren am Schluss am Drücker und gewannen das Match nach einer schönen Einzelaktion."

Der Beste bei Bad Erlach: David Brandstätter (IV).