Vereinsbetreuer werden

Pfaffenschlag erzittert sich 3 Punkte

In gastern usvpfaffenschlag sceinem guten Spiel vor ca. 150 Zuschauern empfing Gastern den Tabellennachzügler aus Pfaffenschlag. Das Spiel hatte zwei komplett verschiedene Halbzeiten, denn in der ersten war Pfaffenschlag das bessere Team und in der zweiten die Heimelf. Durch viel Geschick und Glück retteten sich die Gäste über die Zeit und holten den ersten Sieg der Saison.

In den ersten Mintuten spielten die Mannschaften eher auf abtasten, da keiner früh in Rückstand geraten wollte. Doch die Gäste gingen engagiertet ans Werk und erspielten sich einige Chancen. Vorallem der Kapitän Miroslav Sancl war ein ständiger Unruheherd und von Gastern nicht wirklich in den Griff zu bekommen. Nach 24 Minuten war es dann aber soweit, Stefan Fasching erzielte den verdienten Führungstreffer. Nach weiteren ungenutzten Chancen für die Gäste, schickte der wirklich ausgezeichnete Schiedsrichter die Spieler zur Pause in die Kabine.

Michael Liebhart hät Sieg mit zahlreichen Paraden fest

Die Heimelf kam motiviert aus der Kabine um den Rückstand noch umzudrehen, jedoch zerbrach Jakob Göth mit dem 2:0 scheinbar alle Vorstellungen. Dem war aber nicht so, denn nur fünf Minuten danach erzielte Marek Veis den Anschlusstreffer und die Hoffnung auf Punkte war wieder da. Von nun an spielten nur mehr die Hausherren und erarbeiteten sich Chance um Chance, scheiterten aber immer wieder am Torhüter Michael Liebhart, der seiner Mannschaft den Sieg sicherte. "Von den Chancen her haben wir verdient gewonnen, aber am Ende haben wir um den Ausgleich gebettelt." spricht der Trainer der Gäste, Martin Spielhofer.

von Christoph Mayer