Vereinsbetreuer werden

Brand/N. feiert knappen Sieg beim SC Pfaffenschlag

SC Pfaffenschlag
SG Brand/Nagelberg

1. Klasse Waldviertel: Im Spiel des SC Pfaffenschlag gegen die SG Brand/Nagelberg gab es vor rund 280 Besuchern Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten der Gäste. Die Ausgangslage sprach für Brand/N, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Im Hinspiel hatte die SG Brand/Nagelberg einen 3:1-Sieg gefeiert.

Die Gastgeber drückten von Beginn an aufs Tempo, konnten aber aus der optischen Überlegenheit noch kein Kapital schlagen. Für das erste Tor sorgte Jonas Hofstetter. In der 26. Minute traf der Spieler von Pfaffenschlag ins Schwarze. Der Tabellenletzte bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Pascal Kamhuber, nach Vorarbeit von Karel Holzepl, für den Ausgleich sorgte (32.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Chancen. Für das 2:1 des SC Pfaffenschlag zeichnete Martin Hron verantwortlich (58.), der per Abstauber treffen konnte. Der Gastgeber musste den Treffer von David Schachtner zum 2:2 hinnehmen (71.), der den Ball mit viel Gefühl ins lange Eck schlenzen konnte. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Jan Marhoun den entscheidenden Führungstreffer für Brand/N. erzielte (83.). Schließlich strich die SG Brand/Nagelberg die Optimalausbeute gegen Pfaffenschlag ein.

Pfaffenschlag bleibt am Tabellenende

Der SC Pfaffenschlag stellt die anfälligste Defensive der 1. Klasse Waldviertel und hat bereits 59 Gegentreffer kassiert. Nun musste sich Pfaffenschlag schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den SC Pfaffenschlag, sodass man lediglich vier Punkte holte.

Trotz des Sieges bleibt Brand/N. auf Platz fünf. Neun Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen hat die SG Brand/Nagelberg momentan auf dem Konto. Nach vier sieglosen Spielen ist Brand/N. wieder in der Erfolgsspur.

Am nächsten Sonntag reist Pfaffenschlag zum 1. SV Appel Vitis, zeitgleich empfängt die SG Brand/Nagelberg den USC Sparkasse Litschau.

1. Klasse Waldviertel: SC Pfaffenschlag – SG Brand/Nagelberg, 2:3 (1:1)

  • 83
    Jan Marhoun 2:3
  • 71
    David Schachtner 2:2
  • 58
    Martin Hron 2:1
  • 32
    Pascal Kamhuber 1:1
  • 26
    Jonas Hofstetter 1:0