Pressbaum nähert sich der Tabellenspitze

Zum Auftakt der 15. Runde der 1. Klasse West/Mitte kam es zum Aufeinandertreffen des Tabellenzweiten und -vierten, oder besser gesagt: Der SV Pressbaum hatte den ASK Lossdorf zu Gast. Während im Hinspiel noch die Loosdorfer mit 1:0 gewinnen konnten, setzten sich diesmal die Heimischen durch. Nach 90 Minuten gingen die Pressbaumer als 2:0-Sieger vom Platz und setzten sich damit vorerst im Windschatten des Führungsduos der Tabelle fest.

 

"Es war ein ziemlich kampfbetontes Spiel", stellte Pressbaums Sektionsleiter Norbert Schmied nach der Partie fest. Das Team, das allerdings mehr für die Partie tat, zumindest was die erste Hälfte betraf, waren die Gastgeber. Während von den Gästen nicht viel zu sehen war präsentierten sich die Pressbaumer Spieler kampflustiger und auch zweikampfstärker. So kam, was kommen musste, die Überlegenheit auf dem Spielfeld konnte schließlich auch in ein Tor umgemünzt werden: Nach einem Eckball von Christopher Bollauf war Ronald Roschinsky zur Stelle und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff zeigten sich die Gäste dann deutlich aggressiver, doch so richtig gefährlich wurden sie auch in den zweiten 45 Minuten kaum.

Tor, oder kein Tor? Das ist hier die Frage

Die zweite Hälfte verlief dann einigermaßen ruhig, doch die Zeit lief für die Pressbaumer. Als alles schon nach einem Heimsieg aussah erzielten die Lossdorfer doch noch ein Tor. Doch zu früh gefreut: Der Unparteiische hatte eine Abseitsstellung gesehen und gab deshalb den Treffer nicht. Ob er damit richtig gelegen hatte, wusste nach dem Schlusspfiff nicht einmal Lossdorfs Trainer Werner Bögl: "Von meiner Position aus war das leider ganz schwer zu sehen. Gehen wir einmal davon aus, dass es Abseits war." Während also der einzige Treffer der Gäste nicht gegeben wurde, legten die Pressbaumer noch einmal nach: Kurz vor dem Abpfiff war es Joker Johan Gustafsson, der mit seinem neunten Saisontreffer den Sack zumachte und den 2:0-Endstand besorgte. "Wir haben, im Gegensatz zu Loosdorf, unsere Chancen genutzt und daher verdient gewonnen", so Norbert Schmied.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten