Gablitz sucht weiter nach seiner Form

Das Spiel des USC Markersdorf gegen den SV Gablitz, in der 1. Klasse West/Mitte, stand auf dem Programm und brachte für die Gäste aus Gablitz ein ernüchterndes Ergebnis. Der Tabellenführer musste sich mit einem torlosen 0:0 zufrieden geben, machte aber dennoch ein Punkt auf Verfolger Loosdorf gut, da dieser in Pressbaum verlor. Dabei hatten die Gablitzer in der Schlussphase sogar alle Vorteile auf ihrer Seite.

 Für den Tabellenführer läuft es in diesem Jahr noch nicht nach Wunsch: Zuerst musste der ungeschlagene Herbstmeister eine Niederlage gegen Rabenstein hinnehmen, nun reichte es lediglich zu einem Punktgewinn. "Alleine mit Ballbesitz gewinnt man leider kein Spiel. Wir erarbeiten uns viel zu wenige hochkarätige Chancen", gab der Gablitzer Trainer Stefan Gogg zu. So waren es die Hausherren, die in der Anfangsphase das Tempo vorgaben und den Gegner ein ums andere Mal in Bedrängnis brachten. "Wir hatten ein paar gute Torchancen, haben diese aber leider nicht genutzt", ärgerte sich Michael Schadinger, seines Zeichens Trainer von Markersdorf. Erst nach 20 Minuten kam der Favorit dann besser in die Partie, eine Top-Chance konnte Gablitz aber dennoch nicht verzeichnen. Die zweite Hälfte verlief dann ähnlich, wie auch Stefan Gogg bestätigte: "Ich habe zwar in der Pause umgestellt, wir hatten aber dennoch kaum nennenswerte Chancen." 

Gablitz hat alle Trümpfe in der Hand

Nach etwas mehr als 70 gespielten Minuten kam allerdings Hektik in die Partie: Zuerst wurde der Markersdorfer Gerald Gwiss, nach seinem zweiten Foulspiel, mit Gelb-rot vom Platz gestellt, drei Minuten später folgte ihm sein Mannschaftskollege Martin Repa - er sah nach einer Tätlichkeit Rot - unter die Dusche. Nach diesem "Doppelschlag" standen die Gastgeber also nur noch zu neunt auf dem Rasen und wehrten sich in der Folge nach Leibeskräften gegen eine mögliche Niederlage. Die Sorgen waren aber unbegründet: Gablitz kam trotz Überzahl zu keinem Treffer und so trennten sich die beiden Teams mit einem 0:0. "Wir waren zwar von den Chancen her näher am Sieg dran, aufgrund der zwei Ausschlüsse bin ich mit dem Remis aber sehr zufrieden", atmete Michael Schadinger nach dem Schlusspfiff erleichtert auf. Auch sein Gegenüber, Stefan Gogg, konnte mit dem Unentschieden leben: "Aufgrund des Spielverlaufs war die Punkteteilung sicher verdient."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten