Radlberg scheitert in der 90. Minute vom Elfmeterpunkt - Remis gegen Karlstetten

Im Sonntag-Vormittag-Spiel der 1. Klasse West-Mitte musste sich ASV Radlberg zu Hause gegen SV Karlstetten mit einem 1:1 (1:1) zufriedengeben. Amel Besic brachte die Gäste in der Anfangsviertelstunde 1:0 in Führung, nur fünf Minuten später gelang Radlberg aber durch Dragan Jovanovic der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren spielerisch besser und kamen zu guten Chancen auf das Siegestor. In der 90. Minute wurde Radlberg ein Elfmeter zugesprochen, Karlstettens Keeper Peter Blauensteiner wehrte den Strafstoß aber ab und rettete den Gästen einen Zähler. Jetzt Trainingslager buchen!

Beide Teams treffen in der Anfangsviertelstunde

Die beiden Teams warteten schon länger auf einen vollen Erfolg, in den ersten Minuten waren daher beide Seiten darauf bedacht, hinten gut zu stehen und nichts zulassen. Nach anfänglichem Abtasten wurde das Match kampfbetonter und die Gäste gingen nach etwas mehr als zehn Minuten in Führung.

Nach einem Pressball zwischen Radlbergs Schlussmann und Amel Besic landete das Leder über dem Tormann zum 1:0 in den Maschen. Die Hausherren waren vom Rückstand aber nur kurz geschockt und trafen nach wenigen Minuten zum Ausgleich. Nach einer schönen Kombination wurde zu Dragan Jovanovic weiterverlängert und der Offensivmann traf zum 1:1.

In der Folge verlief das Match ausgeglichen, spielerisch war die Begegnung zu diesem Zeitpunkt kein Leckerbissen, dafür zeigten beide Seiten kämpferisch eine gute Leistung.

Radlberg vergibt Möglichkeiten auf Sieg

Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf besser und zeigte auch spielerisch gute Ansätze. Karlstetten kam durch Milan Ferencik noch zu Möglichkeiten, Radlberg kontrollierte aber das Geschehen und kam zu guten Einschussmöglichkeiten. Mehrmals starteten die Hausherren allein Richtung Tor der Gäste, der Ball wollte aber nicht den Weg ins Tor finden.

Mitte der zweiten Halbzeit reklamierte der Gastgeber vergeblich Elfmeter, der Schiedsrichter ließ weiterspielen. In der 90. Minute kam Radlberg aber doch noch zur großen Chance auf den Sieg. Der eingewechselte Marcus Novy wurde im Strafraum zu Fall gebracht, dieses Mal zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Dragan Jovanovic schoss durchaus platziert und scharf, doch Gästekeeper Peter Blauensteiner erriet die Ecke und hielt das 1:1 für Karlstetten fest.

Stimme zum Spiel:

Thomas Frühwirth (Trainer Radlberg): "Es waren für uns heute zwei verlorene Punkte! Die erste Hälfte war kampfbetont, in der zweiten Hälfte wurden wir auch spielerisch besser und kamen zu einigen Möglichkeiten auf die Führung. Wir haben leider mehrere 100%ige nicht gemacht, es ist traurig, dass wir nur einen Zähler holen konnten. Jetzt wollen wir nächste Woche in Pyhra noch einmal punkten."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten