1. Klasse West

Trainer Wolfgang Reissner zurück in Pöchlarn - Suche nach Ersatz für Abgänge

Nach 35 Zählern und Platz 5 in der letzten Meisterschaft verlief der Start in die Saison 2018/19 für SV Pöchlarn nicht ganz nach Wunsch und es kam zu einem Trainerwechsel. Patrick Schrampf übernahm als Coach, im Winter gab er aufgrund der Mehrbelastung aber seinen Rücktritt bekannt. Die Mannschaft überwintert mit 17 Punkten auf Rang 8 der 1. Klasse West, inzwischen wurde Ersatz auf der Coaching-Position gefunden. Wolfgang Reissner, der erst vor wenigen Monaten den Sessel räumen musste, ist als Trainer bei Pöchlarn zurück. Der Verein hat im Winter noch viel zu tun, Abgänge müssen kompensiert werden.

Zentraler Mittelfeldspieler steht auf dem Wunschzettel

"Ich wohne schon 15 Jahre hier in Pöchlarn, nachdem Patrick Schrampf alles zurückgelegt hatte und eine Auszeit brauchte, wurde ich von der Obfrau und dem sportlichen Leiter kontaktiert. Wir haben dann mehrere Gespräche geführt, ich habe es mir überlegt und habe mich dazu entschlossen, wieder als Trainer von Pöchlarn zu fungieren", erklärt Wolfgang Reissner die Umstände, die zu seiner Wiederherstellung als Coach des Tabellenachten führte.

In der Winterpause gibt es für den Verein einiges zu tun, da es Veränderungen im Kader gibt. Roman Cihal wurde abgegeben, zudem schmerzt der Abgang von Tobias Brankl. Er ist laut Reissner eine sehr guter Fußballer mit Riesenpotential und will es noch einmal weiter oben versuchen, Pöchlarn wollte ihm keine Steine in den Weg legen und er geht zu Ybbs in die 2. Landesliga. "Bei uns läuft derzeit alles auf Hochtouren, wir sind bei der Arbeit um Spieler zu holen, die ins Gefüge passen und uns weiterhelfen. Ein Legionär wird wohl als Ersatz kommen, wir benötigen auf alle Fälle noch einen zentralen Mittelfeldspieler", meint Pöchlarns Trainer.

Am 4. Februar startet der Verein in die Vorbereitung und man hat dann sieben Wochen Zeit, dabei sind sechs Testspiele geplant. Die Mannschaft soll bis zum Frühjahresstart mit dem Derby gegen Krummnussbaum wieder gut eingespielt sein. "Unser Team hat im Herbst relativ viele Gegentore bekommen die Defensive ist an und für sich gut, wir wollen aber noch stabiler stehen. Voriges Jahr hatten wir Platz 5 erreicht, nach den Abgängen im Winter hoffen wir, einen Mittelfeldplatz zu schaffen und im Frühjahr einstellig zu bleiben", ergänzt Wolfgang Reissner auf die Frage nach den Zielen für die Rückrunde.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter