Winklarn vergisst auf Abschlussschwäche und gewinnt klar gegen Absteiger Viehdorf

In der letzten Runde der 1. Klasse West musste sich USV Viehdorf auch im letzten Spiel zu Hause geschlagen geben und verlor gegen FCU Winklarn 1:5 (0:4). Winklarn war in der ersten Hälfte die stärkere Mannschaft und ging durch Lukas Poustka in Führung (13.). Bis zur Pause zeigten sich die Gäste von ihrer Abschlussschwäche geheilt und trafen drei weitere Male. Torschützen: Stefan Gutenbrunner (22.), Johannes Dorninger (28.) und Arber Kryeziu (34.). In Hälfte Zwei war das Match ausgeglichener, Johannes Dorninger erzielte mit seinem zweiten Treffer das 5:0 für Winklarn (55.), ehe Mario-Tiberiu Dragodan (62.) der Ehrentreffer und gleichzeitig 1:5-Endstand gelang.

Winklarn wandelt Überlegenheit in Tore um

Viehdorf hatte vor dem Match nur mehr theoretische Chancen auf den Klassenerhalt, lag man doch drei Zähler unter dem Strich und hatte die deutlich schlechtere Tordifferenz im Vergleich zu Gresten. Für Winklarn ging es noch um eine Rangverbesserung in der Abschlusstabelle, die Gäste starteten auch besser in die Begegnung und gaben vom Start weg den Ton an.

Die Überlegenheit von Winklarn wurde auch rasch an der Anzeigentafel sichtbar, nach 13 Minuten riskierte Lukas Poustka einen Distanzschuss und bezwang damit den Viehdorfer Schlussmann. Winklarn setzte in der Folge nach, hatte mehr Ballbesitz, viele Ballgewinne und zeigte auch gute Kombinationen, die schließlich zu Toren führten.

In der 22. Minute schloss Stefan Gutenbrunner eine schöne Kombination zum 2:0 ab, Johannes Dorninger machte es ihm wenig später nach und traf in Minute 28 zum vorentscheidenden 3:0 für Winklarn. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte aber noch nicht genug und erspielten sich wieder nur wenige Minuten später den Treffer zum 4:0, dieses Mal war Arber Kryeziu der Torschütze (34.).

Viehdorf gestaltet zweiten Durchgang offener

Nach der Pause ging es Winklarn ruhiger an, Viehdorf spielte im zweiten Abschnitt deutlich besser als in Hälfte Eins und konnte so das Spiel ausgeglichen gestalten. Den fünften Treffer an diesem Abend erzielten aber wieder die Gäste, Johannes Dorninger traf zum zweiten Mal in der 55. Minute. Nur ein paar Minuten später schaffte Viehdorf zumindest den Ehrentreffer. In Minute 62 tankte sich Dennis-Romario Raducanu durch und traf mit seinem Schuss nur die Stange, den Abpraller verwertete schließlich Mario-Tiberiu Dragodan zum 1:5-Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Ludwig Resnitschek (Sportlicher Leiter Viehdorf): "Winklarn war in der ersten Hälfte stärker und hatte mehr Spielanteile, erst nach der Pause haben wir besser gespielt und das Match offen gestaltet. Der Sieg für Winklarn  geht in jedem Fall in Ordnung."

Anton Kralovec (Trainer Winklarn): "Die erste Hälfte von uns war wirklich sehr gut, nach der Pause haben wir dann durchgewechselt. Die Saison war für uns durchwachsen, wir sind im Herbst und im Frühjahr gut gestartet, hatten aber beide Male in der Mitte einen Hänger. Unser größtes Problem in dieser Saison war sicherlich der Abschluss, wir haben einfach zu wenige Tore geschossen und so wichtige Punkte hergeschenkt. Spielerisch war es sicher ein ordentliches Jahr."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten